Auto auf dem Salar de Uyuni in Bolivien

Bolivien Reisen

Rundreisen durch Bolivien

Bolivien mit seiner vorwiegend indigenen Bevölkerung ist das ursprünglichste Land Südamerikas – ein Geheimtipp! Es beheimatet die höchstgelegene Hauptstadt und den größten Salzsee der Welt. Die direkte Nachbarschaft zu Argentinien, Chile und Peru macht Bolivien zum idealen Kombiland für eine länderübergreifende Rundreise.

Reisen in Bolivien - Einstimmung

Bolivien liegt eingebettet zwischen den Gipfeln der Anden und dem tropisch-heißen Tiefland im Osten. Die Hauptstadt La Paz liegt auf 4.100 Metern und ist damit der höchstgelegene Regierungssitz weltweit.

Vor den Eroberungen der Spanier gehörte das Land zum Kernstück des Inkareichs und besonders in der Hochebene des Altiplano finden sich noch Spuren aus dieser Zeit. Das abgeschiedene Land im Herzen Südamerikas ist ein fast noch geheimer Schatz dieses Subkontinents. Unschätzbar wertvolle Zeugnisse sowohl aus der Hochzeit der Inkas als auch der spanischen Kolonisatoren machen Bolivien für Sie ebenso unvergesslich wie die im wahrsten Sinn des Wortes atemberaubende Berglandschaft.

Der gleichermaßen bizarre wie großartig anmutende „Salar de Uyuni“ wird Sie begeistern – er ist der mit Abstand größte Salzsee der Erde. Das farbenfrohe Kontrastprogramm dazu bieten die Begegnungen mit der bunt gekleideten, überwiegend indianischen Bevölkerung.

Bienvenidos a Bolivia!

Infos zu Land & Leuten

Bolivien Ecuador Peru Übersichtskarte

Infos zu Land und Leuten – Bolivien

Klima & Reisezeit Bolivien

Reisen nach Bolivien können grundsätzlich ganzjährig unternommen werden. Die beliebteste und wohl angenehmste Zeit für Reisen in Bolivien ist jedoch der dortige „Winter“ von Mai bis Oktober mit seinen trockenen, klaren Tagen.

Aufgrund seiner Topographie hat Bolivien ein weites Klimaspektrum, das überwiegend durch die Höhenlage bestimmt ist. Innerhalb seiner Landesgrenzen reichen die klimatischen Verhältnisse von arktischer Kälte bis zu feuchtheißem Regenwaldklima. Die Regenzeit dauert üblicherweise von November bis März und macht vor allem einen Besuch der Gebirgsregionen wenig attraktiv.

Geographie Bolivien

Mit Ausnahme des fehlenden Meereszugangs vereinigt Bolivien nahezu alle Landschaftsformen Südamerikas auf seinem Staatsgebiet. Den Nordwesten bildet die gewaltige karge Hochebene des Altiplano, die im Osten von der schneebedeckten Bergkette der Königskordillere begrenzt wird.

Nach Osten schließen sich die bewaldeten Täler der Yungas an, und die Flachlandgebiete des Oriente grenzen an das peruanische und brasilianische Amazonasbecken.

Bevölkerung & Sprache Bolivien

Bolivien ist mit einer Einwohnerzahl von etwa 8 Millionen das Land mit der höchsten indianischen Bevölkerung. Knapp 60 Prozent der Einwohner zählen sich zu den Quechua und Aymara-Stämmen. Im öffentlichen Leben und vor allem in den höheren Positionen ist diese Mehrheit der Bevölkerung jedoch stark unterrepräsentiert. Im Jahr 2005 wurde Evo Morales, der selbst in Armut aufgewachsen ist, der erste indigene Präsident Boliviens.

Die Amtssprache ist Spanisch und wird von den meisten Bolivianern - häufig mehr schlecht als recht - gesprochen und verstanden. Mehr als die Hälfte der Bevölkerung spricht als Muttersprache eine der beiden alten Indianersprachen Quechua oder Aymara.

Reisehinweise Bolivien

Weitere Informationen zu Bolivien und sonstigen Reisezielen - vor allem auch über eventuelle Sicherheits- und Gesundheitshinweise - erhalten Sie beim Auswärtigen Amt unter www.auswaertiges-amt.de oder 030-50002000. Aus der Schweiz: www.eda.admin.ch oder 031 323 84 84.

Einreise: Deutsche, Österreicher und Schweizer benötigen lediglich einen noch 6 Monate nach Rückkehr gültigen Reisepass. Sie erhalten bei der Einreise eine Touristenkarte.

Währung: Die bolivianische Währung ist der Boliviano, dessen Wert derzeit bei etwa 1€ = 7,5 Bolivianos (Stand Juni 2015) liegt. Sie können an vielen Geldautomaten mit Ihrer Maestrokarte Pesos erhalten. Die gängigen Kreditkarten werden in den meisten Hotels und vielen Restaurants akzeptiert.

Impfungen: Derzeit gilt Bolivien als Gelbfiebergebiet, sodass Sie für die Weiterreise in die jeweiligen Nachbarländer (inklusive Brasilien) eine Gelbfieberimpfung vorweisen müssen. Weitere Impfungen sind derzeit nicht vorgeschrieben, erkundigen Sie sich aber bitte auch bei Ihrem Hausarzt oder beim Tropeninstitut über den aktuellen Stand.

Elektrische Geräte: Für die bolivianischen Steckdosen benötigen Sie einen Adapter für Flachstecker. Die Spannung beträgt wie in Deutschland 220 Volt.

Alle oben genannten Informationen wurden nach bestem Wissen erstellt. Für eventuelle Fehler oder Änderungen können wir keine Haftung übernehmen.

R+V Versicherungen

Ihre Reise und der Reisepreis sind zu 100% abgesichert.
Mit uns reisen Sie sicher hin und auch wieder zurück. Garantiert.