Gaumenfreuden aus unseren Zielgebieten

Alfajores aus Argentinien

(Weilheim, April 2022) Ich habe Ihnen dieses Mal eine süße Leckerei aus Südamerika zum Nachbacken mitgebracht. Eine Art Doppelkeks mit einer karamellisierten Milchcreme-Füllung, die sogenannten Alfajores („Alfachores“ ausgesprochen). Diese Kekse gibt es das ganze Jahr über entweder selbstgebacken oder aber zum Kaufen im Supermarkt. Das kommende Osterfest ist eine passende Gelegenheit unser Rezept nach zu backen und bei Ihrem Osterbrunch oder einem gemütlichen Kaffee zu servieren.

Die Alfajores

Alfajores sind spanischer Herkunft, gelten heute aber als typisches Gebäck des südlichen Lateinamerikas. Der Ursprung geht jedoch auf die Mauren zurück, die ab dem 8. Jahrhundert Spanien beherrschten und dabei ihr Gebäck namens „Alajú“ bekannt machten. Das Wort leitet sich vom arabischen „al-hasú“ ab, was „gefüllt“ bedeutet. Nach und nach änderten sich das Rezept und der Name bis sich „Alfajor“ durchsetzte. Die Spanier brachten Ihre Rezepte schließlich mit nach Südamerika. Vor allem in Argentinien, Chile, Peru und Uruguay gibt es viele verschiedene Sorten.

In unserem letzten Infoletter vom Dezember 2021 berichtete ich über das Panettone und die Legende, die besagt, dass eine italienische Familie das Panéton nach Südamerika brachte. Sie können dies gerne nachlesen, den Infoletter finden Sie hier auf unserer Internetseite.

Auch das Rezept der Alfajores wurde nach und nach optimiert und so entstanden die leckeren Doppelkekse mit dem unwiderstehlichen karamellisierten Geschmack. Ohne die leckere Füllung, dem Dulce de Leche, wären die Kekse aber keine Alfajores!

Dulce de Leche ist quasi das Nutella Südamerikas. Es ist eine cremige Karamellcreme, welche aus Zucker, Milch und Kondensmilch (oder auch Sahne) hergestellt wird und in vielen Küchen Südamerikas zu finden ist.

Entweder Sie kaufen Dulce de Leche im gut sortierten Supermarkt (alternativ im Internet z.B. bei www.mate-tee.de) oder Sie bereiten es ganz leicht mit einer Dose gesüßter Kondensmilch selbst her (siehe unten).

Vorab ein paar praktische Tipps für die Zubereitung und Aufbewahrung der Alfajores

  • Der Teig kann auch schon am Tag zuvor zubereitet werden. Nach der Zubereitung den Teig unbedingt luftdicht in Folie einwickeln damit die äußere Schicht nicht austrocknet und im Kühlschrank lagern.
  • Herstellung von Dulce de Leche: Es gibt verschiedene Möglichkeiten Dulce de Leche selbst herzustellen.
  • A) Bei der einen Variante erhitzen Sie Zucker in einer beschichteten Pfanne und lassen diesen bei schwacher Hitze karamellisieren. Das Ganze wird mit Milch und Kondensmilch vermischt und für ca. 50 Minuten geköchelt bis die Masse eingedickt ist. Sie müssen ständig rühren und aufpassen, dass nichts anbrennt.
  • B) Bei der anderen Variante, der deutlich einfacheren, kochen Sie die Kondensmilch Dose wie nachstehend beschrieben: Die Herstellung ist ganz einfach, allerdings benötigt sie viel Zeit! Daher am besten schon tags zuvor zubereiten. Dose gesüßte Kondensmilch in kochendes Wasser stellen und ca. 2,5 Stunden auf kleiner Flamme köcheln lassen. Regelmäßig heißes Wasser nachfüllen, so dass die Dose immer komplett bedeckt ist. Hierbei karamellisiert die Kondensmilch und wird zu Dulce de Leche. Die Creme in ein sauberes Glas mit Schraubdeckel geben und im Kühlschrank aufbewahren. Wichtig: Die heiße Dose erst nach Abkühlen öffnen!
  • Die fertigen Alfajores können in luftdicht geschlossenen Keksdosen gut eine Woche (oder länger) aufbewahrt werden. Die Feuchtigkeit der Dulce de Leche Füllung überträgt sich auf die Kekse, so dass diese nach einer gewissen Zeit weich werden. Je nach Geschmack gleich essen oder aufbewahren.

Vorbereitung:

Arbeitszeit ca. 30 Minuten, Gesamtzeit ca. 1 Stunde mit fertigem Dulce de Leche

Zutaten für 18-22 Stück, je nach Größe:

250 g Maisstärke (z.B. Maizena)
200 g Mehl
½ TL Natron
2 TL Backpulver
150 g Zucker
200 g Margarine oder Butter (Raumtemperatur)
3 Eier (Eigelb)
1 EL Rum (oder Cognac, Whisky)
ein paar Tropfen Vanille-Extrakt
geriebene Schale von 1/3 Zitrone (unbehandelt)
1 Dose Kondensmilch oder 250 g Dulce de Leche
Dekoration: Kokosraspeln, Puderzucker, Schokolade- oder Zuckerguss

Zubereitung der Alfajores

  1. Schlagen Sie den Zucker mit der Margarine/Butter cremig, ein Eigelb nach dem anderen hinzufügen und verrühren. Anschließend fügen Sie Rum, Vanilleextrakt und geriebene Zitronenschale hinzu und vermengen alles gut miteinander. Vermischen Sie Mehl, Maisstärke, Natron und Backpulver in einer zweiten Schüssel und geben dies zur Margarinemischung und kneten einen glatten Teig daraus.
  2. Sobald der Teig weich (aber nicht klebrig) ist sollte er mindestens 30 Minuten im Kühlschrank ruhen oder Sie wickeln ihn in Plastikfolie, wenn Sie ihn nicht sofort benötigen.
  3. Ofen auf 180°C vorheizen. Den Teig auf einer bemehlten Oberfläche auf ca. 2-5 mm Stärke ausrollen, mit einer runden Ausstechform oder einem Glas (Durchmesser max. 5 cm) Kreise ausstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Ca. 8-10 Minuten bei ca. 180°C (Umluft) backen. Achten Sie darauf, dass die Kekse nach dem Backen immer noch sehr hell sein sollen, nicht goldgelb.
  4. Jeweils einen fertig gebackenen, ausgekühlten Keks mit einem Esslöffel (oder Spritzbeutel) Dulce de Leche bestreichen. Den zweiten Keks oben aufsetzen und vorsichtig zusammendrücken, so dass ein Doppelkeks entsteht. Mit dem Löffel das überschüssige, herausgelaufene Dulce de Leche am Rande glattstreichen.
  5. Kokosraspeln auf einen flachen Teller geben und die Kekse mit der Seitenkante einmal durchrollen. Die Kokosraspeln bleiben an der zuvor glattgestrichenen Dulche de Leche am Rand hängen. Wer mag, kann die fertigen Alfajores noch mit feinem Puderzucker bestreuen.
  6. Alternativ können Sie die fertigen Alfajores auch in flüssige Schokolade (Vollmilch oder Zartbitter) tunken und komplett bedecken. Auch sehr lecker sind mit Zuckerguss überzogene Alfajores.
  7. Das restliche Dulce de Leche können Sie wie Nutella oder Marmelade z.B. als Aufstrich oder für Desserts verwenden. Im Kühlschrank hält es sich einige Tage.

Ganz egal, für welche Variante Sie sich entscheiden, Alfajores sind immer ein Genuss, das ganze Jahr über. Viel Spaß beim Ausprobieren und gutes Gelingen!

Buen provecho!

R+V Versicherungen

Ihre Reise und der Reisepreis sind zu 100% abgesichert.
Mit uns reisen Sie sicher hin und auch wieder zurück. Garantiert.