Gaumenfreuden aus unseren Zielgebieten

Tamales und Rompope aus Costa Rica

Gaumenfreuden aus unseren Zielgebieten

(Weilheim, Dezember 2021) Haben Sie Lust Ihre kulinarische Küche an Weihnachten mit einem Haus Exotik zu verfeinern? Haben Sie Lust auf etwas Neues?

Im Folgenden möchten wir Ihnen Tamales und Rompope vorstellen, zwei Spezialitäten, die in Costa Rica (und manch anderen Ländern in Lateinamerika) an Weihnachten einfach nicht fehlen dürfen.

Bei den Tamales wird Maisbrei mit einer Füllung von Gemüse und Fleisch in Bananenblätter gewickelt und anschließend gekocht. Tamales können je nach Belieben gefüllt werden mit Rosinen, Huhn oder Schweinefleisch, Eiern, Bohnen, Kartoffeln und vielem mehr. Ticos versammeln sich einige Tage im Voraus zu einer „Tamaleada“, einer Gelegenheit, bei der die Familie oder Freunde zusammenkommen, um köstliche Tamales zuzubereiten und zu kochen was meist den ganzen Tag dauert. Hierbei haben sie schon allerhand Spaß. Sobald die Tamales fertig sind, werden sie auf den Weihnachtsfeiern serviert und mit anderen Familien, Freunden und Nachbarn geteilt.

Tamales

Dem Essen schließt sich ein „Rompope“, ein eierlikörähnliches Getränk mit Zimt, Nelken und Vanille an, welches kalt und warm getrunken werden kann. Das Rezept finden Sie nachstehend.

Rompope mit Zimt

Rompope Rezept (für ca. 8-10 Gläser)

Zutaten:
¾ Liter Vollmilch
ca. 1- 1 ¼ Tassen Zucker
1 Zimtstange
7-8 Eigelbe (je nach Größe)
ca. ½ Tasse Rum

Zubereitung:
Zucker und Eigelb in einer großen Schüssel verrühren, die Milch nach und nach in einem feinen Strahl hinzugegeben.

Anschließend geben Sie das Gemisch in einem Topf und lassen es bei schwacher Hitze und stetigem Rühren eindicken (wichtig: nicht kochen). Das Ganze im Kühlschrank abkühlen lassen.

Den Rum mit der angemachten Milch verrühren. Mit frisch geriebener Muskatnuss und Zimt bestreuen und kalt (oder warm) servieren.

R+V Versicherungen

Ihre Reise und der Reisepreis sind zu 100% abgesichert.
Mit uns reisen Sie sicher hin und auch wieder zurück. Garantiert.