Meeresbucht in Nicaragua

Höhepunkte Panama und Nicaragua

Eine individuelle Rundreise durch Panama und Nicaragua

Auf dieser interessanten Länderkombination erwarten Sie in Panama Indianerkulturen, dichte Regenwälder, der „Modern Way of Life“ in Panama Stadt und natürlich der Panama-Kanal. In Nicaragua dagegen herrliche Kolonialstädte, der riesige Nicaraguasee und imposante Vulkane. Eine kontrastreiche Reise mit vielen Höhepunkten.

Höhepunkte Panama und Nicaragua  

Individuelle Rundreise durch Panama und Nicaragua
Preis pro Person ab € 2.667,- (zuzüglich der Flüge)
15 Tage ab Panama Stadt bis Managua (mit Verl. bis 22 Tagen)


Inklusive Santana-Flexibilität

  • Als Gruppen- oder Privatreise buchbar
  • Reise auch mit Flügen buchbar
  • Reisebeginn auf Privatbasis täglich
  • Frei kombinierbare Verlängerungen

Höhepunkte

  • Panama Stadt und Kanal
  • Gatúnsee und Colón in Panama
  • Besuch bei den Emberá in Panama
  • León und Granada in Nicaragua
  • Nicaraguasee mit Ometepe und den Isletas

Empfohlene Verlängerungen

  • San Blas Inseln, Panama
  • Corn Island, Nicaragua

Ihre Reise - Höhepunkte Panama und Nicaragua

Die erste Station dieser Reise ist Panama Stadt, wo Sie ein ausführliches Programm, wahlweise in einer kleinen Gruppe oder auf Privatbasis mit Ihrem persönlichen Führer, erwartet.

Obwohl die Distanzen recht kurz sind und Sie fast immer in Panama Stadt wohnen werden, fehlt es nicht an sehr abwechslungsreichen Reiseerlebnissen. Schon die abwechslungsreiche Stadt Panama selbst wird Sie überraschen – zwischen den „Ruinen von Panama Viejo“ und der Skyline des modernen Banken- und Geschäftsviertels liegen nur wenige Fahrminuten.

An den nächsten Tagen warten dann aber noch die nahe gelegenen Nationalparks „Altos de Campana“ und „Soberanía“ sowie der Gatúnsee mit herrlichen Wanderwegen und einer großen Vielfalt an Flora und Fauna auf. Ebenso faszinierend sind die Fahrt im nostalgischen Zug entlang des Kanals und der Besuch von San Lorenzo, einer ehemaligen Piratenfestung. Bei dem Ausflug zu den Emberá-Indianern lernen Sie die Lebensgewohnheiten der Ureinwohner des Landes kennen. Und natürlich fehlt auch die Fahrt auf dem Kanal nicht, sicherlich einer der Höhepunkte dieser Reise und ein würdiger Abschluss dieses abwechslungsreichen Aufenthaltes in Panama.

Ein kurzer Flug bringt Sie weiter nach Managua. Von dort besuchen Sie zuerst die ehemalige Hauptstadt des Landes, León mit seiner wunderbar erhaltenen Altstadt und der spektakulären Umgebung mit den hohen Vulkanen. Weiter im Norden des Landes erwarten Sie nicht nur heiße Quellen, sondern auch Kaffee- und Tabakplantagen im örtlichen Schwarzwald, dem „Selva Negra“ Gebiet.

Die nächste Station ist Granada, mit der vielleicht schönsten altspanischen Kolonialstadt Zentralamerikas. Sie ist eingefasst in einer herrlichen Landschaft und natürlich dem Nicaraguasee, den Sie einige Tage später noch intensiver erleben werden, auf der Insel Ometepe. Hier erwarten Sie zum Abschluss der Tour durch Nicaragua eine Bootsfahrt, Vulkane, Strände und Lagunen.

Für beide Länder bieten wir Ihnen auch interessante und erholsame Abstecher an die Karibik an. In Panama fliegen Sie auf die San Blas Inseln, in Nicaragua geht es nach Corn Island.

Reiseverlauf

  • 01.Tag: Anreise nach Panama Stadt   

    Nach der Ankunft am Flughafen werden Sie von einem Mitarbeiter unserer Agentur erwartet und in Ihr zentral gelegenes Hotel gebracht. Dort übernachten Sie die nächsten Tage.

    Gruppentermine 2017 / 2018 ab Panama Stadt
    Die Privatreise kann täglich* gebucht werden

    • November: 05., 12., 26.
    • Dezember: 10., 17., 31.
    • Januar: 14., 28.
    • Februar: 04., 18., 25.
    • März: 04., 11., 18., 25.
    • April: 01., 15., 29.
    • Mai: 13.
    • Juni: 10.
    • Juli: 08., 29.
    • August: 12.
    • September: 09., 30.
    • Oktober: 14., 28.

    * Hinweis zum Reisetermin für die Privatreise: Da die Fahrt auf dem Panama-Kanal nur an bestimmten Terminen stattfindet, ändert sich die Reihenfolge der Ausflüge in Panama bei Reisebeginn Montag bis Freitag. Bei Reisebeginn am Samstag kann, je nach Reisemonat, die Fahrt auf dem Kanal ggf. nicht angeboten werden. Bei Reisebeginn am Sonntag bleibt der Programmablauf so wie ausgeschrieben.

  • 02.Tag: Panama Stadt, Stadtbesichtigung   

    Am Morgen starten Sie zur Besichtigung der faszinierenden Hauptstadt Panamas. Die hinreißende Kulisse aus Wolkenkratzern, noblen Villen und grünen Hügeln wird Sie begeistern. Die Tour beginnt mit dem Besuch der etwas außerhalb liegenden Ruinen von Panamá Viejo, der ersten Siedlung aus dem 16. Jahrhundert. Anschließend geht es entlang des Ufers in die Altstadt Casco Antiguo. Während des Rundganges sehen Sie in den letzten Jahren herrlich restaurierte einzigartige Herrschaftshäuser und Paläste des 17. und 18. Jahrhunderts, die bemerkenswerte Kathedrale, die nach einer Bauzeit von 108 Jahren im April 1796 geweiht wurde und die San José Kirche mit ihrem prachtvollen Altar aus Gold. Ebenso haben Sie Gelegenheit die quirligen und farbenfrohen Fisch- und Gemüsemärkte kennen zu lernen und dort einiges zu probieren.

    Der Gegensatz könnte nicht größer sein, wenn Sie anschließend während der Fahrt auf dem Causeway den beeindruckenden Ausblick auf die imposante Skyline des modernen Panama Stadt mit seinen Wolkenkratzern und vielspurigen Straßen erleben. Sie fahren bis zu den Schleusen von Miraflores, wo Sie einen ersten Einblick in die Funktionsweise und die Ausmaße des wohl berühmtesten Kanals der Welt erhalten. Die Terrasse bietet einen einmaligen Blick auf die Schleusen und auf die Schiffe, die den Kanal passieren.

  • 03.Tag: Panama Stadt, Ausflug Altos de Campana NP und Besuch Biomuseo   

    Nach dem Frühstück werden Sie wieder abgeholt und fahren ein Stück westwärts auf der berühmten Panamericana. Sie überqueren dabei eine der beiden Brücken, die über den Panama-Kanal führen.

    Nach etwa 70 km erreichen Sie den ältesten Nationalpark von Panama, Altos de Campana. Gegründet 1966, bietet der Park diverse Aussichtspunkte und eine vielfältige Vogelwelt. Insgesamt leben 267 Vogelarten hier aber auch 39 Säugetierarten inklusive Opossums, Faultiere, Affen und der goldene Frosch, der von der Ausrottung bedroht ist. Hier besuchen Sie einen Aussichtspunkt mit tollen Blicken auf die umliegenden Berge und den Pazifischen Ozean und unternehmen eine kurze Wanderung.

    Später geht es zurück nach Panama Stadt mit einem Stopp bei „Quesos Chela“, einem kleinen Geschäft, das fast schon eine „Institution“ bei den Panameños ist. Es ist berühmt nicht nur für seinen Käse, sondern auch für seine leckeren Empanadas, Chichas (eine Art Saft aus frischen Früchten) und Chicheme (nichtalkoholisches Getränk, das aus Milch, Mais, Zimt und Vanilla hergestellt wird). Eine Kostprobe hier ist ein Muss.

    Zurück in der Stadt steht ein Besuch des Biomuseos auf dem Programm. Der weltberühmte Architekt Frank Gehry hat das Museo de la Biodiversidad, kurz Biomuseo, entworfen und ist einen Besuch wert. Am Nachmittag endet der Ausflug am Hotel, wo Sie nochmals übernachten.

  • 04.Tag: Panama Stadt - Zugfahrt nach Colón - San Lorenzo – Las Cumbres   

    Heute unternehmen Sie am frühen Morgen eine historische Zugfahrt nach Colón mit der original erhaltenen Eisenbahn. Die Fahrt dauert etwa eine Stunde und führt Sie durch Dschungelgebiete und über den Gatunsee, immer entlang des Panamakanals.

    Die Strecke wurde im Jahre 1855 fertig gestellt. Die französische Gesellschaft des Panamakanals erwarb 1880 die Eisenbahnlinie als Hilfe für den Kanalbau. 1904 dann kauften die Amerikaner den Kanal samt Eisenbahnlinie und betrieben sie bis ins Jahr 1979. 1998 ging die Eisenbahnlinie in Privateigentum über und wurde erneuert. Seit 2001 ist die Strecke wieder befahrbar und eine einmalige Attraktion.

    Ein weiterer Programmpunkt ist der Besuch des „Panama Canal Expansion Observation Center“ in Agua Clara, das Ihnen eindrucksvoll zeigt, wie die neue, im Juni 2016 eingeweihte Schleusenanlage des Panama-Kanals funktioniert. Nach dem aufwendigen Ausbau können nun auch Schiffe mit bis zu 14 000 Containern durch den Kanal geschleust werden.

    Anschließend geht es zum Hafen von San Lorenzo. Der Hafen aus dem 15. Jahrhundert war Sammelpunkt für die aus Peru kommenden Schätze, die von dort in Richtung Spanien verschifft wurden. Der mitten im Urwald gelegene Ruinenkomplex umfasst eine Reihe von Festungen, Burggebäuden, Befestigungsanlagen und –mauern, die die Bucht umgeben.

    Nach der Besichtigung geht zu Ihrem Hotel, dass in Las Cumbres, wunderschön im Grünen, vor den Toren von Panama Stadt liegt. Erkunden Sie heute Nachmittag noch die Wanderwege rund ums Hotel auf eigene Faust oder entspannen Sie am hoteleigenen Pool.

  • 05.Tag: Las Cumbres - Soberanía NP - Gatún See - Panama Stadt   

    Fahrt in den nahe gelegenen Nationalpark Soberanía, wo Sie eine ca. 1-2 stündige Wanderung erwartet. Sie werden die vielfältige Tropenflora des Nationalparks kennen lernen und mit etwas Glück verschiedene Tierarten (Brüllaffen, farbenprächtige Vögel, endemisch lebende Krötenarten) beobachten können. Anschließend fahren Sie zum Hafen von Gamboa und unternehmen eine 2-3-stündige Bootsfahrt auf dem Gatún-See. Während der Fahrt werden Sie fasziniert sein vom Zusammentreffen der Moderne und einer nicht zu erwartenden üppigen Natur. Einerseits begegnen Ihnen riesige Tanker und Kreuzfahrerschiffe, andererseits lernen Sie eine außerordentliche Vielfalt der Flora und Fauna im und am Gatún-See kennen. Nach dieser eindrucksvollen Fahrt geht es zurück nach Panama Stadt, wo Sie im bereits bekannten Hotel im Zentrum übernachten (M).

    Tipp: Heute wird eine „Noche Panameña“ angeboten, siehe „Verlängerungen & Ausflüge".

  • 06.Tag: Panama Stadt, Ausflug zu den Emberá-Indianern und Besuch Panama Viejo   

    Nach dem Frühstück werden Sie Richtung Nordosten nach Curutú fahren. Dort steigen Sie in kleine Einbaum-Boote, die Sie den Rio Chagrés hinaufbringen. Eine faszinierende Urwaldkulisse wird Sie auf der Bootsfahrt begleiten. Im Dorf der Emberá-Indianer angekommen, erleben Sie einen Einblick in die Jahrtausende alte Kultur der Menschen, die schon lange vor der Ankunft der Europäer hier lebten. Hier wird die ursprüngliche Tradition und Lebensweise noch erhalten und gepflegt, so dass Sie sich um Jahrhunderte zurückversetzt fühlen. Mittags wird Ihnen ein einfaches typisches Gericht aus (meistens) Fisch und Patacones (Kochbananen) serviert. Am Nachmittag Rückfahrt nach Panama Stadt. Hier besuchen Sie noch die Ruinen von „Panama Viejo“ aus dem 16 J., die 1671 durch den Piraten Sir Henry Morgan zerstört wurden (M).

  • 07.Tag: Teildurchquerung des Panama-Kanals   

    Heute brechen Sie zu einem ganz besonderen Erlebnis auf, der Teildurchquerung des weltbekannten Panama-Kanals. Sie durchfahren einen Teil des technischen Meisterwerks, passieren die Pedro Miguel- und die Miraflores-Schleusen und erhalten interessante Informationen über die Geschichte des Kanals. Den riesigen Frachtschiffen bei den Manövern zuschauen bleibt ein unvergessliches Erlebnis! Nach dem Mittagessen auf dem Schiff kehren Sie in Ihr Hotel in Panama Stadt zurück (M).

    Hinweise/Tipp: Die Abfahrzeit des Ausfluges zum Panama-Kanal kann sich kurzfristig ändern.
    Neben der regelmäßig stattfindenden Teildurchquerung des Kanals kann zu bestimmten Terminen auch eine komplette Durchquerung gebucht werden, bitte fragen Sie uns.

  • 08.Tag: Panama Stadt - Managua   

    Mit dem Transfer zum Flughafen endet der erste Teil der Reise durch Panama, außer Sie verlängern noch auf den San Blas Inseln.

    Flug nach Managua. Nach der Ankunft am Flughafen Begrüßung und Transfer zum Hotel, wo Sie die erste Nacht verbringen.

    Empfohlene Verlängerung: San Blas Inseln
    Sie fliegen auf die noch sehr ursprünglichen San Blas Inseln und verbringen dort erlebnisreiche aber auch erholsame Tage (siehe „Verlängerungen & Ausflüge“).

  • 09.Tag: Managua - León Viejo - Juan Venado - León   

    Nach dem Frühstück fahren Sie zusammen mit Ihrem Reiseleiter zunächst zum Loma de Tiscapa, dem einstigen Platz des Präsidentenpalastes. Von hier oben haben Sie eine tolle Aussicht auf den Kratersee Tiscapa, die Stadt Managua und den Vulkan Momotombo. Anschließend machen Sie sich auf den Weg nach Norden. Sie besichtigen die Ruinen von León Viejo, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören und erfahren, warum sich die ersten Siedler hier niedergelassen haben. Am Nachmittag unternehmen Sie eine Bootstour durch das Naturreservat Juan Venado. Auf einer Länge von 20 km bildet tropischer Wald mit Mangroven den Lebensraum für eine artenreiche Tierwelt. Sie werden viele verschiedene Vogelarten, Schildkröten und mit etwas Glück sogar Krokodile entdecken. Sollte es das Wetter zulassen, erleben Sie zum Abschluss dieses Tages einen traumhaften Sonnenuntergang am Pazifikstrand von Las Penitas, bevor Sie nach León fahren und in einem stilvollen Hotel inmitten der Altstadt übernachten.

  • 10.Tag: León, Stadtbesichtigung und (fakultativer) Ausflug Vulkan Cerro Negro   

    Vormittags lernen Sie bei einer Stadtführung durch León die frühere Hauptstadt Nicaraguas kennen. Sie besichtigen u.a. die berühmte Kathedrale, von deren Dach aus Sie eine herrliche Aussicht auf die Stadt und die umliegenden Vulkane haben. Außerdem bietet León eine Vielzahl von großartigen Museen. Je nach Interesse besuchen Sie sich z.B. das Museum des berühmten Dichters Rubén Darío, das Museum der Legenden & Traditionen oder die Fundación Ortiz-Guardián mit Ihren herausragenden Kunstwerken. Nach einer kleinen Siesta haben Sie am frühen Nachmittag die Gelegenheit, zum schwarzen Vulkan Cerro Negro östlich von León zu fahren. Nach einem etwas schweißtreibenden Aufstieg auf einen der jüngsten Vulkane der Welt haben Sie sich diese prächtige Aussicht und den faszinierenden Blick in das Kraterinnere verdient! Nach dem problemlosen Abstieg erreichen Sie am frühen Abend wieder León.

    Hinweis: Der Ausflug zum Vulkan Cerro Negro kann vor Ort gebucht werden. Der Aufstieg dauert etwa 1 Stunde und führt größtenteils durch Vulkanasche. Eine mittlere körperliche Kondition ist erforderlich. Die Kosten von derzeit 45,- US$ pro Person sind vor Ort zahlbar.

  • 11.Tag: León - San Jacinto - Estelí - Selva Negra   

    Nach dem Frühstück brechen Sie auf in Richtung Nordnicaragua auf und machen erstmals Halt an den heißen Quellen von San Jacinto. Hier können Sie ein Naturschauspiel der besonderen Art erleben und sich von den Kindern des Dorfes entlang der brodelnden Schlammlöcher führen lassen. Auf dem Weg zur Selva Negra Lodge verlassen Sie die Pazifikregion und fahren in das zentrale Hochland Nicaraguas, mit immergrünem Wald, vielen Flüssen sowie Kaffee- und Tabakplantagen. Besonders die Region um Estelí ist bekannt für den Tabakanbau und die Herstellung exzellenter Zigarren. Sie besuchen eine Zigarrenfabrik, wo man Ihnen bei einem Rundgang die verschiedenen Stationen der aufwendigen Produktion erklärt. Anschließend geht es weiter nach Matagalpa und von dort zur Selva Negra Lodge, wo Sie den Abend genießen können.

  • 12.Tag: Selva Negra - Masaya - Granada   

    Am frühen Vormittag erkunden Sie die faszinierende Landschaft rund um die Selva Negra Lodge und erfahren alles über die üppige Vegetation und Artenvielfalt dieses Regenwaldgebiets. Sie entdecken mit etwas Glück dabei unzählige, farbenprächtige Vogelarten. Anschließend fahren Sie nach Matagalpa, wo Sie die kleine Schokoladenfabrik „El Castillo“ besuchen. Hier wird Schokolade hergestellt, die zu 100% aus Nicaragua stammt und in Handarbeit hergestellt wird. Dann verlassen Sie das Hochland und fahren entlang der Panamericana bis zum Nationalpark Vulkan Masaya. Hier haben Sie die einzigartige Gelegenheit in den Krater eines aktiven Vulkans zuschauen. Trotz der schwefelhaltigen Dämpfe haben sich viele Vögel den Krater als ihr Zuhause ausgesucht.

    Die Kleinstadt Masaya steht als nächstes auf dem Programm. Hier haben Sie Zeit für den berühmten Markt. Vielleicht finden Sie Gefallen an nicaraguanischem Kunsthandwerk das noch oft zu günstigen Preisen zu bekommen ist. Bevor Sie zur geschichtsträchtigen Kolonialstadt Granada weiterfahren, besichtigen Sie das traditionelle Dorf Catarina. Hier wird vor allem Gemüse angebaut und in das ganze Land geliefert – der herrliche Ausblick auf die Laguna Apoya und die umliegende Region macht Catarina auch für Besucher attraktiv. Am späten Nachmittag werden Sie Granada erreichen und wohnen die nächsten beiden Tage sehr zentral in einem ehemaligen Herrenhaus inmitten der Altstadt (M).

  • 13.Tag: Granada, Stadtbesichtigung und Bootsausflug   

    Heute Vormittag steht zuerst die Besichtigung von Granada auf dem Programm. Sie besuchen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten, wie das „Convento y Museo San Francisco“ mit Statuen von der Insel Zapatera, die Kirche La Merced mit einer tollen Aussicht auf die Stadt und das Casa de los Tres Mundos, das heutige Kulturhaus der Stadt. Am Nachmittag fahren Sie in der Pferdekutsche zum riesigen Nicaragua-See und unternehmen dort eine erholsame Bootsfahrt entlang der beeindruckenden „Las Isletas“. Am späten Nachmittag sind Sie in Granada zurück und haben dort noch etwas Zeit um die verschwiegenen Plätze, die stilvollen Kolonialpaläste und die barocken Kirchen auf eigene Faust zu entdecken. Am Abend genießen Sie ein traditionelles Abendessen im Innenhof (Patio) eines berühmten Restaurants der Stadt, musikalisch umrahmt mit nicaraguanischen Volksliedern (A).

  • 14.Tag: Granada - San Jorge - Insel Ometepe   

    Heute sind Sie wieder auf der Panamericana unterwegs und fahren vorbei an Zuckerrohr-, Papaya- und Bananenplantagen bis nach San Jorge. Hier setzen Sie mit der Fähre über auf die Isla Ometepe. Von Moyogalpa, einer der Hauptstädte der Insel, geht es weiter zur Playa Santo Domingo. Unterwegs besichtigen Sie noch das legendäre Charco Verde, bekannt für den dunkelgrünen See, die üppige Vegetation und zahlreichen Vögel. Danach besuchen Sie die Naturquelle „Ojo de Agua“, wo Sie sich bei einem Bad im klaren Quellwasser erfrischen können. Sie wohnen direkt am Strand und haben den Rest des Nachmittags zu Ihrer freien Verfügung, um am Strand des Nicaragua-Sees die Seele baumeln zu lassen.

  • 15.Tag: Rückreise ab Insel Ometepe - Managua   

    Sie fahren nach dem Frühstück nach Moyogalpa zurück, nehmen die Fähre nach San Jorge und beenden mit der Rückfahrt zum Flughafen Managua diese abwechslungsreiche Reise oder Beginn Ihres Anschlussprogramms.

    Empfohlene Verlängerung: Corn Island
    Sie fliegen an die Karibik nach Corn Island und verbringen dort letzte Tage (siehe „Verlängerungen & Ausflüge“).

Leistungen

  • Eingeschlossene Leistungen
    • Übernachtungen in den erwähnten Hotels/Lodges
    • Tägliches Frühstück sowie
      M=Mittagessen, A=Abendessen
    • Rundreise mit lokaler, deutschsprechender Reiseleitung
      Die Teildurchquerung des Panama-Kanals ist mit englischsprechender Reiseleitung
    • Bei Verlängerung San Blas Inseln:
      Transfers, Flüge, Hotels auf San Blas und Panama Stadt, Vollpension auf San Blas und Ausflüge in der Gruppe mit englischsprechender Reiseleitung
    • Bei Verlängerung Corn Island:
      Transfers, Flüge, Hotel
    • Sicherungsschein gemäß Reisegesetz

    Nicht im Preis eingeschlossen

    • Flüge
    • Nicht erwähnte Mahlzeiten und sonstige Leistungen
    • Reiseversicherungen
    • Persönliche Ausgaben, Trinkgelder
  • Hinweise zu den Flügen

    Bei dieser Reise sind keine Flüge eingeschlossen, Anreise in eigener Regie oder zusätzlich über uns.

    Ihr Flug zur Reise - bei uns mit der Fluggesellschaft Ihrer Wahl, ab allen Flughäfen und zu den besten Preisen. Gerne machen wir Ihnen ein Angebot für Flüge ab allen deutschen und europäischen Flughäfen. Wir haben Zugriff auf alle Sondertarife - auch auf spezielle Veranstalterkonditionen - und können Ihnen daher den für Sie am besten geeigneten Flug zu tagesaktuellen Preisen anbieten. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage, unser Angebot folgt schnellstmöglich.

  • Ihre Hotels bei dieser Reise

    Bei dieser Reise sind Sie in gut gelegenen, empfehlenswerten Hotels und Lodges der guten Mittelklasse (3* bis 4*) untergebracht.

    Eingeschlossene Hotels

    • Panama Stadt, Hotel Tryp by Wyndham Panama Centro
    • Las Cumbres, Radisson Summit Hotel & Golf Resort
    • Managua, Intercontinental Metrocentro
    • León, Hotel El Convento
    • Selva Negra, Selva Negra Lodge
    • Granada, Hotel Plaza Colón
    • Insel Ometepe, Villa Paraiso (Bungalow mit Seeblick)

    Bei der Verlängerung

    • San Blas, Yandub Island Lodge (Bungalow mit Meerblick)
    • Corn Island, Hotel Casa Canada (Bungalow/Cabana)

    Alle Hotels vorbehaltlich Verfügbarkeit/Änderung.

  • Wichtige Hinweise zu Ihren Transfers und Ausflügen

    Diese Reise wird mit lokaler, deutschsprechender Reiseleitung durchgeführt. Details siehe unten.

    Erster Teil der Reise Panama (Panama Stadt - Panama Stadt):
    Die Rundreise findet in der Gruppe mit deutschsprechender Reiseleitung statt.

    • Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen
    • Maximale Teilnehmerzahl: 14 Personen

    Bei der Privatvariante sind Sie mit Ihrem privaten, deutschsprechenden Reiseleiter unterwegs.
    Die Teildurchquerung des Kanals ist immer in der Gruppe mit englischsprechender Reiseleitung.

    Zweiter Teil der Reise Nicaragua (Managua - Managua):
    Rundreise mit Ihrem privaten, deutschsprechenden Reiseleiter.

    Bei der Verlängerung San Blas Inseln:

    • Transfers innerhalb Panama Stadt
    • Inlandsflüge Panama Stadt - San Blas - Panama Stadt
    • Ausflüge in der Gruppe nach Absprache und organisiert durch das Hotel mit englischsprechender Reiseleitung

    Bei der Verlängerung Corn Island:

    • Transfers ab/bis Flughafen
    • Inlandsflüge Managua – Corn Island - Managua

    Beim fakultativen Ausflug „Noche Panameña“ (nur Do.-Sa. möglich):

    • Transfers ab/bis Hotel
    • Deutsch- oder englischsprechende Reiseleitung

    Sie werden durchgehend von unseren lokalen Partneragenturen in Panama und Nicaragua betreut, die für Sie alle gebuchten Leistungen (ggf. auch die Inlandsflüge) koordinieren.

    Diese Reiseart bieten wir seit vielen Jahren erfolgreich an - sie bieten ein Maximum an Flexibilität, ohne dass Sie auf Betreuung oder Reiseleitung vor Ort verzichten müssen.

    Ihre persönliche Gruppenreise: Gerne organisieren wir diese - oder ähnliche Reisen - auch für kleinere und größere Gruppen zu Ihrem Wunschtermin. Auf Anfrage erhalten Sie ein entsprechendes Angebot.

  • Weitere wichtige Hinweise zu Ihrer Reise

    Die Abfahrzeit des Ausfluges zum Panama-Kanal kann sich kurzfristig ändern.
    Neben der regelmäßig stattfindenden Teildurchquerung des Kanals kann zu bestimmten Terminen auch eine komplette Durchquerung gebucht werden, bitte fragen Sie uns.

    Auf den Inlandsflügen nach/von San Blas und Corn Island sind derzeit nur 13 Kg Gepäck kostenfrei erlaubt. Für eventuelles zusätzliches Gepäck muss Aufpreis bezahlt werden oder es kann in Panama bzw. Managua zwischengelagert werden. Ihr Reiseleiter ist Ihnen hierbei gerne behilflich.

Preise

Hier finden Sie unsere aktuelle Preisliste. Abhängig von Teilnehmerzahl, Reiseart, Buchung inkl. Flug/ohne Flug und Hotelkategorie (sofern diese Optionen bestehen) haben wir für Sie mehrere Varianten kalkuliert.

 PDF-Preisliste ansehen | drucken

Verlängerungen & Ausflüge

  • Fakultativer Ausflug   

    Machen Sie die Reise zu Ihrem persönlichen Erlebnis. Nachfolgend unsere Ausflugsempfehlung die Sie bei Interesse noch in Ihr Programm mit aufnehmen können, siehe auch Preise.

    Panama Stadt, „Noche Panameña“
    Heute Abend lernen Sie die Stadt bei Nacht kennen. Auf einer Dachterrasse, mit Blick über die Stadt, gibt es einen Snack und einen Drink, dann bummeln Sie durch die Altstadt und bekommen, im modernen Teil der Metropole, ein Abendessen mit typischen Gerichten serviert. Ein Cocktail rundet das Programm ab, das etwa von 19-22 Uhr dauert (A).

    Dieser Ausflug wird nur Donnerstag bis Samstag angeboten.

  • Verlängerungsprogramm San Blas Inseln   

    Dieses Programm ist ab Panama Stadt buchbar und verlängert Ihre Reise um 3 Tage.

    01.Tag: Panama Stadt - San Blas Inseln
    Frühmorgens geht es zum nationalen Flughafen und von dort mit einem ca. 45-minütigen Flug zu den San Blas Inseln an die Atlantikküste. Per Boot gelangen Sie zur Lodge. Die Inseln gehören zu den farbenprächtigsten und schönsten Regionen des Landes. Das kristallklare Wasser der Karibik lädt zum Baden und Schnorcheln ein. Nachmittags erwartet Sie ein erster Ausflug, z.B. der Besuch eines Indianderdorfes, in dem Sie die alten Kulturen der Gunas kennen lernen (M,A).

    02.Tag: Yandub Island Lodge, San Blas Inseln
    Fünf große indianische Kulturen warten vor einmaliger natürlicher Kulisse mit ihren erstaunlichen kulturellen Bräuchen und wunderschönem Kunstgewerbe auf. Am besten bekannt sind die Gunas, denn ihre wahrlich traumhafte Heimstätte sind die 365 Inseln des San Blas-Archipels. Erleben Sie die einfache Gastfreundschaft dieser Indianer und genießen Sie ein karibisches Inselparadies.

    Sie wohnen in der Yandub Island Lodge, einer sehr schön gelegenen Lodge mit 10 Bungalows (jeder mit Blick aufs Meer, Terrasse, Ventilator und Privatbad), einem Restaurant, Bar und (fast) immer Strom. Obwohl eher einfach (2*/3*, keine Klimaanlage, TV oder heißes Wasser) ist es vielleicht das beste Hotel der Inselgruppe. Auf Wunsch und gegen Aufpreis gibt es hier sogar Überwasserbungalows.

    Im Verlauf des heutigen Tages machen Sie weitere, vom Hotel aus organisierte Ausflüge z.B. auf andere Inseln zum schwimmen und Schnorcheln oder eve. aufs Festland zu einem anderen Guanu Indianerdorf (M,A).

    03.Tag: San Blas Inseln - Panama Stadt
    Frühmorgens Transfer mit dem Boot zum Flughafen und anschließend Rückflug nach Panama Stadt, wo Sie bereits gegen 08 Uhr morgens wieder ankommen werden. Transfer vom Flughafen zum bereits bekannten Hotel. Dort Zeit zur freien Verfügung.

    04.Tag: Panama Stadt - Managua
    Weiterreise gemäß Programm.

    Hinweise/Tipps:
    Es gibt derzeit nur einmal täglich Flüge nach/von San Blas zu den erwähnten frühen Zeiten.
    Auf den Flügen sind nur 13 kg zugelassen. Lassen Sie daher einen Teil des Gepäcks in Panama Stadt – Sie werden auf San Blas nicht viel benötigen.

    Auf Wunsch, planen wir dieses Programm auch ohne Zwischenübernachtung in Panama Stadt. Bitte beachten Sie hierbei, dass Verspätungen bei den Flügen von San Blas nicht ausgeschlossen sind und dass Sie, je nach Verkehr, 1-2 Stunden Transferzeit zwischen dem nationalen und internationalem Flughafen in Panama Stadt haben werden.

  • Verlängerungsprogramm Corn Island, Karibik   

    Dieses Programm ist ab Managua buchbar und verlängert Ihre Reise um 4 Tage.
    Sie übernachten dreimal auf Corn Island und einmal zusätzlich in Managua.

    01.Tag: Insel Ometepe - Managua - Corn Island
    Sie fahren nach dem Frühstück nach Moyogalpa zurück, nehmen die Fähre nach San Jorge und werden zum Flughafen Managua gebracht. Flug nach Corn Island. Nach der Ankunft Transfer zum Hotel, wo Sie dreimal übernachten. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung.

    Hotel Casa Canada (3*): Die kleine Anlage (nur 20 Zimmer) der guten Mitteklasse liegt direkt an der Südspitze von Corn Island. Lassen Sie sich vom nahe gelegenen Strand und dem kristallklaren Wasser der Karibik begeistern. Ein weitläufiger Garten mit Hängematten lädt ebenso zur Entspannung ein wie ein etwas erhöht gelegener Swimmingpool mit herrlicher Aussicht auf das Meer. Gegen Gebühr können Sie die noch nahezu unberührte Unterwasserwelt vor der Küste Corn Islands erkunden. Sie wohnen in den komfortableren Bungalows (Cabana).

    02. und 03.Tag: Corn Island, Karibik
    Die Corn Islands liegen etwa 70 km von Bluefields entfernt in der Karibik und bestehen aus zwei Inseln. Die Tage steht Ihnen zur freien Verfügung, um am Strand zu entspannen oder die landschaftlichen Schönheiten von Big Corn Island kennen zu lernen. Der Ausblick vom Mount Pleasant Hill, mit „imposanten“ 113 m der höchste Berg der Insel, ist den Aufstieg wert. Oder Sie unternehmen einen Ausflug nach Little Corn Island. Auf einer Wanderung durch die nur etwa 3 qkm große Insel werden Sie fast alle der 700 Einwohner kennen lernen. Auch hier ist der Aufstieg auf den 38m hohen Aussichtspunkt lohnend. Ihr Hotel gibt Ihnen gerne Tipps und hilft Ihnen bei der Organisation von Ausflügen.

    04.Tag: Corn Island - Managua
    Der Vormittag steht nochmals zur freien Verfügung. Am Nachmittag Transfer zum Flughafen zum Rückflug nach Managua. Nach der Ankunft Transfer zum Hotel, wo Sie ein letztes Mal übernachten. Diese Zwischenübernachtung vor der Weiter- bzw. Heimreise ist empfehlenswert, da die Flugzeiten ab Corn Island bei schlechtem Wetter zeitlich nicht garantiert werden können.

    05.Tag: Rückreise ab Managua
    Mit dem Transfer zum Flughafen Managua und der Heimreise endet eine sicher unvergessliche Reise oder Sie beginnen ein Anschlussprogramm.

    Hinweis: Auf den Inlandsflügen sind nur 13 kg Gepäck kostenfrei erlaubt. Für eventuelles zusätzliches Gepäck muss Aufpreis bezahlt werden oder es kann vor Ort zwischengelagert werden. Ihr Reiseleiter ist Ihnen hierbei gerne behilflich.

R+V Versicherungen

Ihre Reise und der Reisepreis sind zu 100% abgesichert.
Mit uns reisen Sie sicher hin und auch wieder zurück. Garantiert.