Kuelap in Peru

Entdeckertour Nordperu

Eine Kleingruppen- oder Privatreise durch Peru

Diese Reise in den noch relativ wenig besuchten Norden Perus zeigt Ihnen einmal mehr die große kulturelle aber auch landschaftliche Bandbreite dieses südamerikanischen Landes. Chimú, Moche und Sicán haben riesige archäologische Stätten hinterlassen, die teils zum Welterbe erklärt wurden. Und mit der Festung Kueláp gibt es einen Ort, der von vielen als „Machu Picchu des Nordens“ bezeichnet wird.

Entdeckertour Nordperu  

Kleingruppen- oder Privatreise durch Peru
Preis pro Person ab € 1.935,- (zuzüglich Flug ab Europa)
12 Tage ab/bis Lima (mit Verlängerungen bis zu 18 Tagen)


Inklusive Santana-Flexibilität

  • Als Gruppen- oder Privatreise buchbar
  • Reisebeginn auf Privatbasis täglich
  • Reise auch mit Flügen buchbar
  • Frei kombinierbare Verlängerungen

Höhepunkte

  • Unbekanntes Peru
  • Mystische „Wolkenstadt“ Kueláp
  • Andenüberquerung
  • Gut gelegene Lodges
  • Kolonialstädte Chachapoyas und Trujillo

Empfohlene Verlängerungen

  • Peru, Muyuna Amazonas Lodge und Iquitos
  • Peru, Cuzco und Machu Picchu
  • Ecuador und Galápagos nach Wunsch

Ihre Reise - Entdeckertour Nordperu

Von Ihrer ersten Station Lima fliegen Sie in die nördliche Dschungelstadt Tarapoto, ein Kontrast wie er kaum größer sein könnte. Hier am Übergang zwischen Amazonasgebiet und Anden ist die heiße Luft meist feucht und voll mit bunten Vögeln wie Kolibris und dem eigenartigen Hoatzin.

Auf einer landschaftlich sehr abwechslungsreichen Strecke erklimmen Sie einen der niedrigsten Andenpässe und erreichen die spektakulär gelegene Gocta Lodge: mit Blick auf den vierthöchsten Wasserfall der Erde. In der Region befindet sich außerdem die von den Chachapoya erbaute Festung Kueláp, die nicht nur aufgrund ihrer Lage von vielen als „Machu Picchu des Nordens“ bezeichnet wird. Allerdings werden Sie hier (noch) deutlich weniger Touristen antreffen.

Ihre Reise führt Sie nun weiter an die Pazifikküste, wo das Volk der Sicán unter anderem ein ganzes Ensemble an Pyramiden im Wüstensand erbaut hat. Deren Reich wurde später vom Volk der Chimú erobert, die mit ihrer Hauptstadt Chan Chan die wahrscheinlich größte Lehmstadt der Erde erschufen, ein weiterer Höhepunkt dieser Reise. Den Abschluss Ihrer Nordperu Reise bildet die schöne Kolonialstadt Trujillo, bevor Sie noch einmal nach Lima fliegen, von wo aus Sie Ihre Heimreise antreten oder ein individuelles Verlängerungsprogramm beginnen.

Fliegen Sie beispielsweise in das nördliche Amazonasgebiet rund um die Stadt Iquitos, wo Sie zahlreiche faszinierende Tierarten wie zum Beispiele Flussdelphine beobachten können. Oder Sie fliegen doch noch in den Süden Perus und verraten uns am Ende, was Ihnen besser gefallen hat: Kueláp (das „Machu Picchu des Nordens“) oder Machu Picchu.

Reiseverlauf

  • 01.Tag: Ankunft in Lima   

    Nach Ihrer Ankunft in Lima werden Sie von einem Mitarbeiter unserer Partneragentur begrüßt und in Ihr gewähltes Hotel gefahren.

    Gruppentermine 2019 ab Lima
    Beim jeweils 2. Termin findet die Reise (3.-11. Tag) in umgekehrter Richtung statt. Die Privatreise kann täglich gebucht werden.

    • Juni: 04. + 13.
    • Juli: 03. + 12.
    • August: 06. + 14.
    • September: 19. + 27.
    • Oktober: 12. + 20.
  • 02.Tag: Lima, Stadtbesichtigung   

    Heute Vormittag unternehmen Sie eine Stadtrundfahrt durch Lima und haben gegebenfalls auch Gelegenheit das sehr interessante Larco Herrera Museum zu besuchen. Hier erhalten Sie einen Überblick über die unterschiedlichen Zivilisationen des Landes und können die vielen eindrucksvollen Exponate der prähispanischen Hochkulturen bewundern. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.

    Hinweis: Der Besuch des Larco Herrera Museum ist nur bei Reiseart „Privat“ enthalten.

  • 03.Tag: Lima - Tarapoto   

    Nach dem Frühstück werden Sie zum Flughafen gefahren, um nach Tarapoto zu fliegen. Hier treffen der tropische Regenwald des Amazonasgebietes und die Ausläufer der Anden zusammen. Am Flughafen werden Sie begrüßt und fahren anschließend durch das Huallaga Flusstal zu Ihrer Lodge direkt am Flussufer, wo Sie die folgenden beiden Nächte verbringen. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Erholen Sie sich am Pool oder machen Sie einen Ausflug in die Umgebung. Am Abend steht eine Nachtwanderung auf Ihrem Programm wo Sie nachtaktive Tiere und viele unbekannte Dschungelgeräusche kennen lernen werden. Ihr Abendessen nehmen Sie in der Lodge ein (A).

  • 04.Tag: Tarapoto, Bootsausflug und Wasserfall   

    Nach einem zeitigen Frühstück machen Sie eine Bootstour entlang des Huallaga und Mayo Flusses, welche die natürliche Grenze des Nationalparkes Cordillera Azul bilden. Hier leben unter anderem Brillenbären, Riesenotter, Tapire und viele Affenarten die Sie mit etwas Glück vom Boot aus sehen können. Im Park wurden bereits über 500 Vogelarten gesichtet unter anderem viele Tukane, Kolibris, Papageien und Adler. Nach dem Mittagessen wandern Sie zum Puyayaquillo Wasserfall, wo Sie von Schmetterlingen, Riesenameisen und einer fantastischen Pflanzenwelt begleitet werden. Lassen Sie sich das erfrischende Bad am Wasserfall nicht entgehen. Nach Rückkehr zu Ihrer Lodge Abendessen und zweite Übernachtung (M,A).

  • 05.Tag: Tarapoto – Gocta Lodge   

    Heute müssen Sie früh aufstehen für Ihre Fahrt in die Anden. Sie fahren vorbei an Moyobamba und Rioja bis Sie anschließend die Alto Mayo Wälder, einen tropischen Nebelwald, passieren. In dieser Gegend gedeiht auch Kaffee und Kakao. Ihr Mittagessen nehmen Sie in Form eines Picknicks ein. Rechtzeitig zum Sonnenuntergang erreichen Sie Ihr heutiges Ziel im Herzen der nördlichen peruanischen Anden. Der Blick von Ihrer Lodge auf den Gocta Wasserfall, einem der höchsten der Erde mit 771 Metern, ist unvergesslich. Abendessen und Übernachtung in der Lodge (M,A).

  • 06.Tag: Gocta Lodge, Gocta Wasserfall   

    Der Blick alleine von Ihrer Lodge auf den Gocta Wasserfall ist sehr beeindruckend, aber noch beeindruckender ist die Wanderung dorthin. Nach einem stärkenden Frühstück begeben Sie sich auf eine circa 2 stündige Wanderung (einfacher Weg) durch eine beeindruckende Pflanzenwelt und üppigen Galeriewald. Nach Rückkehr zu Ihrer Lodge Mittagessen; der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung bis zum Abendessen. Zweite Übernachtung in der Lodge (M,A).

  • 07.Tag: Gocta Lodge, Kuélap Festung und Chachapoyas   

    Nach dem Frühstück geht Ihre Reise zu einem weiteren Höhepunkt der Reise, der Festung der Chachapoyas von Kuélap welche auf circa 3.000 Meter Höhe liegt. Auf dem Weg dorthin fahren Sie entlang des Utcubamba Tales durch beeindruckende Bromelien und Kakteen Landschaften. Von Tingo aus nehmen Sie die Seilbahn zur Festung Kuélap, die Sie ausführlich besichtigen werden. Diese gigantische Festungsanlage wurde vor über 1.200 Jahren durch die Chachapoyas errichtet. Die Anlage ist fast 600 Meter lang und 100 Meter breit. Häufig wird Kuélap als das Machu Picchu des Nordens bezeichnet. Nach Ihrem Mittagessen erkunden Sie die Kolonialstadt Chachapoyas. Nach diesem beeindruckenden Tag kehren Sie erneut zurück zur Gocta Lodge. Abendessen und dritte Übernachtung (M,A).

  • 08.Tag: Gocta Lodge – Tucumé   

    Ihr heutiges Ziel ist Tucumé an der Pazifikküste nahe der Großstadt Chiclayo. Nach dem Frühstück fahren Sie über den niedrigsten Pass der Anden. Gegen Mittag erreichen Sie Ihr Ziel. Nach einem Mittagessen besuchen Sie die Pyramiden von Túcume einer Ansammlung von Pyramiden aus ungebrannten Lehmziegeln aus vorkolumbianischer Zeit. Die höchste der 26 großen Pyramiden misst circa 30 Meter. Noch beeindruckender ist die Huaca Larga Pyramide, deren Grundriss 700x280 Meter beträgt und somit eine der weltweit größten Pyramiden ist. Insgesamt finden sich auf dem knapp 260 Pyramiden auf dem ungefähr 220 Hektar großen Gelände. Im dazugehörigen Museum erhalten Sie viele Erklärungen. Nach dieser ausführlichen Besichtigung werden Sie zu Ihrem Hotel gebracht. Abendessen und Übernachtung (M,A).

  • 09.Tag: Tucumé – El Brujo - Trujillo   

    Nach dem Frühstück machen Sie einen Ausflug in die beeindruckende Welt der Moche Kultur. Sie besuchen das Museum der Königsgräber von Sipán, wo einige der seltensten und faszinierendsten Artefakte der Moche Kultur zu sehen sind. Die Moche Kultur entwickelte sich zwischen dem 1. und 7. Jahrhundert in Nordperu. 1987 gruben Archäologen Moche Gräber mit vielen Schätzen und Mumien aus. Im Museum findet sich auch die Mumie „der Herr von Sipán“. Anschließend fahren Sie in südlicher Richtung nach El Brujo in der Nähe von Trujillo. In dieser archäologischen Ausgrabungsstätte beziehungsweise dem Museum finden sich die Pyramiden von El Brujo und die Überreste der vermutlich einzigen weiblichen Anführerin diese Epoche, der Señora de Cao. Nach dem Mittagessen fahren Sie zu Ihrem heutigen Ziel Trujillo am Pazifik, wo Sie die folgenden beiden Nächte in einer schönen Lodge etwas außerhalb Stadt direkt an der Ausgrabungsstätte Huaca del Sol verbringen (M, A).

  • 10.Tag: Trujillo, Sonnen- und Mondpyramide und Chan Chan   

    Heute tauchen Sie noch tiefer ein in Perus Kultur. Vormittags besichtigen Sie die Sonnenpyramide auch Huaca del Sol genannt, ein massives Bauwerk für deren Bau etwa 140 Millionen Adobe Ziegel benötigt wurden. Anschließend besichtigen Sie die „Huaca de la luna“, den Tempel des Mondes, einer weiteren beeindruckenden Pyramide aus Lehmziegeln. Im Anschluss an das Mittagessen steht ein weiterer Höhepunkt auf Ihrem Programm, die Besichtigung der Chan Chan Zitadelle. Die Stadt Chan Chan war Hauptstadt des präkolumbischen Chimú Reiches und erstreckt sich heute noch über 28 qm Fläche. Zur damaligen Zeit war sie mit großer Wahrscheinlichkeit die größte Stadt Südamerikas und eine der größten der Welt, die aus Lehm gebaut wurde. Chan Chan wurde 1998 zum UNESCO Weltkulturerbe. Rückfahrt zur Lodge, Abendessen und Übernachtung (M,A).

  • 11.Tag: Trujillo, Stadtbesichtigung - Lima   

    Heute Vormittag lernen Sie Trujillos Altstadt mit den einzigartigen Baudenkmälern aus der Mochica- und Chimu-Zeit und der spanischen Kolonialzeit zu Fuß kennen. Anschließend Transfer zum Flughafen und Flug nach Lima, wo Sie nochmals übernachten. Nach dem Transfer zu Ihrem, Ihnen schon bekannten Hotel steht der Rest des Tages zur freien Verfügung. Übernachtung.

  • 12. Tag: Rückreise ab Lima   

    Nach dem Frühstück werden Sie abgeholt und zum Flughafen gebracht, von wo Sie die Heimreise nach Europa antreten oder ein ebenso beeindruckendes Verlängerungsprogramm beginnen.

    Empfohlene Verlängerung: Muyuna Amazonas Lodge und Iquitos
    Fliegen Sie noch nach Iquitos ins Amazonasgebiet und erkunden Sie dort den tropischen Regenwald, siehe „Verlängerungen & Ausflüge“.

    Empfohlene Verlängerung: Cuzco und Machu Picchu
    Ergänzen Sie Ihre Perureise mit zwei der bekanntesten Sehenswürdigkeiten ganz Südamerikas: Cuzco und Machu Picchu siehe „Verlängerungen & Ausflüge“.

    Empfohlene Verlängerung: Ecuador & Galápagos
    Für alle die noch etwas mehr Zeit haben, empfehlen wir einen Abstecher ins Nachbarland Ecuador und zum weltberühmten Naturparadies Galápagos. Bitte fragen Sie uns.

Leistungen

  • Eingeschlossene Leistungen
    • Nationale Flüge
    • Übernachtungen in den gewählten Hotels/Lodges
      Tägliches Frühstück bei der Rundreise sowie
      M=Mittagessen, A=Abendessen
    • Rundreise mit lokaler, englischsprechender Reiseleitung
    • Bei der Verlängerung Muyuna Amazonas Lodge und Iquitos:
      Lodge mit Vollpension, Transfers, Ausflüge wie beschrieben
    • Bei der Verlängerung Cuzco und Machu Picchu:
      Hotels, Transfers, Ausflüge wie beschrieben
    • Sicherungsschein gemäß Reisegesetz

    Nicht im Preis eingeschlossen

    • Internationale Flüge
    • Nicht erwähnte Mahlzeiten und sonstige Leistungen
    • Reiseversicherungen
    • Persönliche Ausgaben, Trinkgelder
  • Hinweise zu den Flügen

    Bei dieser Reise sind alle notwendigen Inlandsflüge mit eingeplant. Flüge ab/bis Europa sind nicht im Preis eingeschlossen. Anreise in eigener Regie oder zusätzlich über uns.

    Ihr Flug zur Reise - bei uns mit der Fluggesellschaft Ihrer Wahl und ab vielen deutschen oder europäischen Flughäfen. Wir haben Zugriff auf viele Sondertarife - auch auf spezielle Veranstalterkonditionen - und können Ihnen daher den für Sie am besten geeigneten Flug zu tagesaktuellen Preisen anbieten. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage, unser Angebot folgt schnellstmöglich.

  • Ihre Hotels bei dieser Reise

    Während der Reise wohnen Sie in empfehlenswerten Hotels/ Lodges der Mittelklasse (meist 3*), wo möglich klein, persönlich geführt und gut gelegen.

    Eingeschlossene Hotels

    • Lima, Hotel La Hacienda
    • Tarapoto, Pumarinri Lodge
    • Gocta, Gocta Lodge
    • Chiclayo, Horcones de Tucumé
    • Trujillo, Moche Sanctuary Lodge

    Bei den Verlängerungen

    • Iquitos, Casa Morey
    • Amazonas, Muyuna Lodge
    • Cuzco, Hotel Munay Wasi
    • Ollantaytambo, Tunupa Lodge

    Alle Hotels vorbehaltlich Verfügbarkeit/Änderung.

  • Wichtige Hinweise zu Ihren Transfers und Ausflügen

    Der eingeschlossenen Transfers am ersten und letzten Tag in Lima sowie die Stadtrundfahrt werden individuell wahlweise in der Gruppe oder auf Privatbasis durchgeführt.

    Die Rundreise (3.-11.Tag) machen Sie in einer kleinen Gruppe mit englischsprechender Reiseleitung.

    • Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen
    • Maximale Teilnehmerzahl: 14 Personen

    Bei der Privatvariante sind Sie an diesen Tagen mit Ihrem privaten, englischsprechenden Reiseleiter unterwegs. Gegen Aufpreis kann auch ein deutschsprechender Reiseleiter eingeplant werden, bitte fragen Sie uns.

    Folgende Verlängerungsprogramme sind bereits in Ihrem persönlichen Reiseangebot mit enthalten bzw. wurden optional mit angeboten:

    Bei der Verlängerung Muyuna Amazonas Lodge und Iquitos:
    Dieses Programm wird in der Gruppe und mit englisch- bzw. zweisprachiger Reiseleitung durchgeführt.

    Bei der Verlängerung Cuzco und Machu Picchu:
    Die Ausflüge in Cuczo werden wahlweise in der Gruppe mit englischsprechender oder auf Privatbasis mit deutschsprechender Reiseleitung durchgeführt. Der Ausflug nach Machu Picchu wird immer auf Privatbasis mit englischsprechender Reiseleitung durchgeführt.

    Sie werden durchgehend von unserer lokalen Partneragentur in Peru betreut, die für Sie alle gebuchten Leistungen koordinieren.

    Diese Reiseart bieten wir seit vielen Jahren erfolgreich an - sie bieten ein Maximum an Flexibilität, ohne dass Sie auf Betreuung oder Reiseleitung vor Ort verzichten müssen.

    Ihre persönliche Gruppenreise: Gerne organisieren wir diese - oder ähnliche Reisen - auch für kleinere und größere Gruppen zu Ihrem Wunschtermin. Auf Anfrage erhalten Sie ein entsprechendes Angebot.

  • Weitere wichtige Hinweise zu Ihrer Reise

    Derzeit gilt das Amazonasgebiet in Peru als Gelbfieber-Endemiegebiet, für dessen Besuch eine Gelbfieberimpfung empfohlen ist. Bei der Einreise nach Peru wird derzeit jedoch kein Impfnachweis verlangt.

    Wir empfehlen Ihnen dennoch, sich bezüglich Gelbfieber-Endemiegebiete und -Impfung bei Ihrem Hausarzt und/oder dem Tropeninstitut zu erkundigen.

Preise

Preise

Hier finden Sie unsere aktuelle Preisliste. Abhängig von Teilnehmerzahl, Reiseart, Buchung inkl. Flug/ohne Flug und Hotelkategorie (sofern diese Optionen bestehen) haben wir für Sie mehrere Varianten kalkuliert.

 PDF-Preisliste ansehen | drucken

Verlängerungen & Ausflüge

  • Verlängerungsprogramm Muyuna Amazon Lodge und Iquitos   

    Dieses Programm verlängert Ihre Reise um 3 Tage.
    Preis dieser Verlängerung noch zuzüglich der notwendigen Flüge, bitte fragen Sie uns.

    Die Muyuna Amazon Lodge ist unsere Empfehlung für Ihren Besuch im tropischen Regenwald Nordperus. Sie liegt in einem noch wenig berührten Teil des Amazonas Gebietes, etwa drei Bootsstunden von Iquitos entfernt. Viele der näher an Iquitos gelegenen Lodges befinden sich in einem nicht mehr so ursprünglichen Teil des Dschungelgebietes mit entsprechend weniger Wildleben. Das ist in der Umgebung der Muyuna Lodge noch anders. Hier, ganz in der Nähe des größten peruanischen Naturparks (dem Pacaya-Samiria Natural Reserve), finden Sie noch eine Fülle an tropischer Fauna und Flora die Sie von der Lodge aus hautnah erleben können.

    Die Muyuna Lodge liegt an einem ruhigen Seitenarm des Amazonas, dem Fluss Yanayucu und bietet seinen Gästen ein typisches Dschungellodge-Erlebnis inmitten unberührter Natur. Sie wohnen in rustikalen Bungalows mit einem modernen Bad und mit Terrasse und Hängematte. Es gibt weder Strom noch Handyempfang (natürlich aber moderne Kommunikations- und Verkehrsmittel für Ihre Sicherheit), dafür lernen Sie hier auch die Menschen dieser abgelegenen Region kennen. Die Mitarbeiter kommen fast alle aus dem Nachbardorf San Juan de Yanayacu.

    Die Ausflüge werden von englischsprechenden, naturkundlich geschulten Führern begleitet die Ihnen die vielen Geheimnisse des Regenwaldes hier am Amazonas näher bringen werden. Es bleibt aber auch Zeit für einige erholsame Stunden.

    01.Tag: Lima - Iquitos - Muyuna Amzon Lodge
    Früher Transfer zum Flughafen und Flug nach Iquitos. Ankunft in dieser mittlerweile stark gewachsenen und modernen Stadt, die jedoch immer noch nur mit dem Flugzeug oder per Boot erreichbar ist. Dort Begrüßung und Transfer zum Hafen, wo Ihr Schnellboot wartet. Für die 140km bis zur Lodge benötigen Sie etwa drei Stunden und schon während der Fahrt können mit etwas Glück erste Tierbeobachtungen gemacht werden. Nach dem Zimmerbezug und dem Mittagessen stehen die ersten Ausflüge in den Regenwald auf dem Programm. Nach dem Abendessen unternehmen Sie heute noch eine Nachttour auf dem Fluss um weitere Tierbebachtungen (u.a. Kaimane) zu machen (M,A).

    02.Tag: Muyuna Amzon Lodge
    Heute unternehmen Sie verschiedene Ausflüge mit Ihren naturkundlich geschulten Führern um die faszinierende Flora und Fauna dieser Urwaldregion näher kennen zu lernen. Geplant sind Bootsausflüge, kurze Wanderungen und ein weiterer Ausflug nach Einbruch der Dunkelheit. Die Mahlzeiten nehmen Sie in der Lodge ein, wo Sie ein zweites Mal (M,A).

    03.Tag: Muyuna Amzon Lodge - Iquitos
    Heute starten Sie schon frühmorgens und nehmen das Frühstück unterwegs im Boot ein. Sie fahren zum Amazonas und haben dort die einmalige Gelegenheit „mit“ Delfinen zu schwimmen. Sie werden Sie sehen, dürfen sie aber nicht berühren. Auf dem Rückweg werden Sie noch die größte Wasserblume der Welt sehen können, die Victoria Regia eine Riesenseerose die nur am Amazonas verbreitet ist. Zum Mittagessen sind Sie wieder zurück in der Lodge. Am Nachmittag fahren Sie im Schnellboot zurück nach Iquitos und werden zum günstig gelegen Hotel gebracht. Dort Zeit für einen Bummel durch die Innenstadt der Urwaldmetropole. Übernachtung.

    04.Tag: Rückreise ab Iquitos
    Je nach gebuchtem Rückflug haben Sie ggf. noch Zeit für letzte Erkundigungen oder Einkäufe. Mit dem Transfer und dem Rückflug via Lima nach Europa endet eine Reise voller Höhepunkte. Oder Sie haben noch etwas mehr Zeit und planen ein weiteres Anschlussprogramm?

  • Verlängerungsprogramm Cuzco und Machu Picchu   

    Dieses Programm verlängert Ihre Reise um 3 Tage.

    01.Tag: Lima – Cuzco, Stadtbesichtigung
    Sie werden zum Flughafen gefahren, um in die ehemalige Hauptstadt des mächtigen Inkareichs Cuzco, auf etwa 3.500m Höhe gelegen, zu fliegen. Auch dort werden Sie erwartet und in Ihr zentral gelegenes Hotel gebracht. Am Nachmittag besichtigen Sie das wunderschöne koloniale Zentrum.

    02.Tag: Cuzco – Machu Picchu - Ollantaytambo
    Nach dem Frühstück fahren Sie zunächst nach Ollantaytambo und von hier aus weiter zu den atemberaubenden Ruinen von Machu Picchu. Bereits die Zugfahrt nach Aguas Calientes wird Sie begeistern, sie führt durch eine spektakuläre Berglandschaft. In Aguas Calientes steigen Sie in einen Bus um, der Sie bis zum Eingang der erst 1911 entdeckten weltberühmten Ruinenstätte Machu Picchu bringt. Nach der ausführlichen Besichtigung fahren Sie nach Aguas Calientes zurück, wo Sie am Abend erneut den Zug besteigen und zurück nach Ollantaytambo fahren. Übernachtung in Ollantaytambo.

    03.Tag: Ollantaytambo – Cuzco
    Im Laufe des Tages Rückfahrt nach Cuzco. Hier haben Sie noch genügend Zeit für einen intensiven Stadtbummel oder einen optional buchbaren kleinen Kochkurs. Alternativ (und gegen Aufpreis) wäre es auch möglich auf der Fahrt nach Cuzco noch einen Abstecher zu den Salzterrassen von Maras und der Ausgrabungsstätte Moray zu unternehmen. Die letzte Übernachtung ist in Cuzco vorgesehen.

    04.Tag: Rückreise ab Cuzco
    Im Laufe des Tages Transfer zum Flughafen rechzeitig zum geplanten Rückflug via Lima nach Europa.

R+V Versicherungen

Ihre Reise und der Reisepreis sind zu 100% abgesichert.
Mit uns reisen Sie sicher hin und auch wieder zurück. Garantiert.