Pärchen an der Laguna Cejar in Chile

Atacama und Nordargentinien

Eine individuelle Rundreise (Kombi Ausflüge, Mietauto) durch Chile/Argentinien

Eine Reise speziell für Freunde von Wüstenlandschaften, spektakulären Salzseen, imposanten Bergwelten und eindrucksvollen Hochebenen - all dies finden Sie im Norden Chiles und Argentiniens. Sie erkunden auf Ausflügen oder selbst in Ihrem Mietwagen die landschaftlichen Höhepunkte jeder Region. Es bleibt aber auch genügend Zeit für zusätzliche Aktivprogramme und Erkundigungen in eigener Regie.

Atacama und Nordargentinien  

Individuelle Rundreise (Kombi) durch Chile und Argentinien
Preis pro Person ab € 2.558,- (zuzüglich Flug ab Europa)
14 oder 22 Tage ab Santiago bis Buenos Aires/Rio


Inklusive Santana-Flexibilität

  • Reisebeginn täglich möglich
  • Zwei Hotelkategorien zur Auswahl
  • Reise auch mit Flügen buchbar
  • Optionale Aktivprogramme und Verlängerungen

Höhepunkte

  • Wüsten, Salare und Altiplano
  • Atacama-Wüste Intensiv
  • Überquerung Paso Jama
  • Weinanbaugebiet Cafayate
  • Optionale Aktivprogramme

Empfohlene Verlängerungen

  • Atacama, Ausflug Cerro Toco (Chile)
  • Die Puna, das argentinische Altiplano
  • Tierparadies Pantanal (Brasilien)
  • Anschlussprogramm Iguazú und Rio de Janeiro

Ihre Reise - Atacama und Nordargentinien

Die Reise beginnt in Santiago de Chile, der lebendigen und quirrligen Hauptstadt des Landes. Im Norden Chiles lassen Sie sich dann von den Höhepunkten der Atacama-Wüste, seinen Geysiren, den Weiten des Altiplano, den Lagunen und herben Landschaften faszinieren. Sie verbringen mehrere Tage in San Pedro de Atacama auf etwa 2.500m Höhe (auch zur Akklimatisierung) und nehmen von dort an einem umfangreichen Ausflugsprogramm teil.

Nach der Überquerung der Anden über den 4.200m hohen Paso Jama wartet der Norden Argentinien mit weiteren Höhepunkten auf. Imposante Vulkane, mächtige Schluchten, Wasserfälle, bizarre Bergformationen, das höchstgelegene Weinanbaugebiet der Welt aber auch koloniale Kleinode rund um Purmamarca, Salta oder Cafayate stehen auf dem Programm. Diese Region erkunden Sie ganz individuell mit Ihrem Mietwagen - die Etappen sind kurz, die Straßen fast immer geteert und in gutem Zustand. Sie haben Zeit sich die Tage nach Ihrem Rythmus selbst einzuteilen und können unterwegs Stopps z.B. für Fotos, Spaziergänge oder einem spontanen Mittagessen einlegen.

Den Abschluss dieser außergewöhnlichen Reise bildet ein ausgedehnter Besuch Buenos Aires, die „Weltstadt des Tangos“ und das pulsierende Herz Argentiniens. Von hier wäre es dann nicht mehr weit zum empfohlenen Anschlussprogramm: zu den Wasserfällen von Iguazú und nach Rio mit seiner weltbekannten Copacabana und dem Zuckerhut.

Neben dem umfangreichen Ausflugs- und Besichtigungsprogramm (teils geführt in kleinen Gruppen, teils in eigener Regie mit dem Mietauto) bieten wir Ihnen auch eine flexible Hotelauswahl an. Von einfachen aber empfehlenswerten Häusern der einfachen Mittelklase bis zu besonders schönen First Class im "Boutique-Stil".

Reiseverlauf

  • 01.Tag: Santiago, Stadtbesichtigung   

    Sie werden am Flughafen Santiago erwartet und zum zentral gelegenen Hotel gebracht. Am Nachmittag lernen Sie die Hauptstadt Chiles kennen. Während der Rundfahrt zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt sehen Sie unter anderem die Plaza de Armas, den Hauptplatz der Stadt mit dem Regierungspalast Casa de la Moneda sowie den zentralen Markt. Übernachtung in Santiago.

    AktivPlus: Anstatt der klassischen Stadtrundfahrt bieten wir Ihnen alternativ auch eine Stadtbesichtigung mit dem Fahrrad an. Weitere Aktivtouren (z.B. eine Wanderung im Naturreservat Yerba Loca, etwa 1 Stunde von Santiago) planen wir auf Wunsch gerne zusätzlich, z.B. für den folgenden Tag, für Sie mit ein.

  • 02.Tag: Santiago   

    Dieser Tag steht Ihnen für eigene Erkundigungen zur freien Verfügung. Gehen Sie zum Beispiel auf einen Bummel durch das angesagte Viertel Lastarria, erkunden Sie den Cerro San Cristóbal von wo aus Sie tolle Blicke über die Stadt und die Anden haben oder machen Sie einen Ausflug an die Pazifikküste nach Valparaiso. Gerne planen wir heute auch die erwähnte Wandertour für Sie ein.

  • 03.Tag: Santiago - Calama - San Pedro de Atacama, Ausflug Mondtal   

    Sie werden zum Flughafen gefahren, um nach Calama, der Kupferstadt im Norden des Landes zu fliegen. Nach einer etwa 90minütigen Fahrt durch die Weiten der Atacama-Wüste erreichen Sie das attraktive Oasenstädtchen San Pedro de Atacama, wo Sie die nächsten Tage auf knapp 2.500m verbringen und sich für die Ausflüge in die höheren Regionen akklimatisieren.

    Am Nachmittag steht der Besuch des Valle de la Luna („Mondtal“) mit seinen bizarren Felsformationen auf dem Programm. Hier werden Sie einen unvergesslichen Sonnenuntergang erleben können, bevor Sie zum Hotel zurück gebracht werden.

  • 04.Tag: San Pedro, Ausflug Hierbas Buenas und Sternenbeobachtung   

    Heute Vormittag unternehmen Sie einen Ausflug zur etwa 70 km entfernt liegenden archäologischen Stätte von Yerbas Buenas. Hier findet sich eine Ansammlung alter Petroglyphen, welche den Ureinwohnern vermutlich einst als Wegorientierung dienten.

    Danach geht es weiter in das „Regenbogental“ auf etwa 3.500m Höhe, wo Sie eindrucksvolle Farbenspiele bewundern können; die Felsen schimmern von ockerfarben, grün und schwarz bis zu violett und braun. Über die von Kakteen umgebene Río Grande Schlucht geht es zurück nach San Pedro. Dort Zeit für eine ausgedehnte Mittagspause und/oder für einen Bummel durch den Ort mit der schönen Kirche, dem netten und schattigen Plaza und den Märkten.

    Am Abend werden Sie wieder abgeholt und fahren nochmals hinaus in die Wüste um den hier einmalig schönen und klaren Sternenhimmel bei Dunkelheit „hautnah“ erleben zu können. Ihr fachkundiger Guide führt Sie ein in die Geheimnisse des Universums und Sie haben Gelegenheit die Sterne nochmals genauer durch das Teleskop zu betrachten.

    AktivPlus: Gerne bieten wir Ihnen anstatt einem der eingeschlossenen Ausflüge oder zusätzlich auch ein Aktivprogramm in San Pedro an. Es werden Bike- und Wandertouren aber auch Besteigungen der umliegenden Andengipfel wie auf den 5.600m hohen Cerro Toco angeboten.

  • 05.Tag: San Pedro, Ausflug El Tatio Geysir   

    Schon lange vor Sonnenaufgang (das Frühstück wird unterwegs eingenommen) fahren Sie zu den auf etwa 4.500m gelegenen Geysiren von El Tatio, wo Sie ein grandioses Naturschauspiel erleben werden. Heiße Wasserfontänen und mächtige Dampfsäulen schießen im Licht der aufgehenden Sonne aus dem Boden. Auch die Rückreise durch die einsamen kargen Weiten des Altiplano wird Sie beeindrucken. Die Chancen stehen gut, dass Sie am Weg auch einige typische "Bewohner" dieser einmaligen Bergwelt wie Kondore oder Lamas beobachten können. Eingeplant ist ebenfalls der Besuch des kleinen typischen Andendorfs Machuca, wo früher Lamakarawanen der Inkas Station gemacht haben. Am Nachmittag sind Sie zurück im Hotel.

  • 06.Tag: San Pedro, Ausflug zu den Hochlagunen und dem Salar de Atacama   

    Dieser sensationelle Ausflug beginnt am Atacama Salzsee, wo Sie mehrere verschiedene rosa Flamingo-Arten an der Chaxa Lagune beobachten können. Danach fahren Sie weiter zu den atemberaubenden Hochlandlagunen Miscanti und Meñique auf 4.200 m Höhe gelegen. Diese intensiv blau gefärbten Gewässer liegen am Fuße der anliegenden Vulkane und bilden eine beeindruckende Landschaft. Anschließend geht es weiter zum Ort Socaire, der für ihre landwirtschaftlichen Terrassen berühmt ist. Hier essen Sie zu Mittag und haben Zeit für einen Spaziergang. Am Nachmittag fahren Sie weiter zur Siedlung Toconao, die aus Vulkangestein erbaut wurde und für spektakuläre Aussichten auf den Atacama Salzsee bekannt ist. Mit einem Abstecher zur nahen Quebrada de Jerez, einer Oase inmitten der Wüste mit üppiger grüner Vegetation und fließenden Bächen, beenden Sie diesen abwechslungsreichen Ausflug und kehren zurück in Ihr Hotel nach San Pedro. (M)

  • 07.Tag: San Pedro - Salta (Argentinien)   

    Nach dem Frühstück werden Sie zum Busbahnhof gebracht und fahren in etwa 10 bis 11 Stunden durch die imposante Landschaft der Atacama nach Argentinien. Vorbei an den Vulkanen Lascar und Licancabur führt die Strecke hinauf bis zum Jama Pass auf etwa 4.400 m Höhe, wo Sie die Grenze überqueren. Auf der argentinischen Seite geht es auf gut ausgebauter Strecke weiter durch die Hochflächen der Puna, vorbei an einem riesigen, blendend weiß schimmernden Salzsee, an dessen Ufern hunderte rosafarbener Flamingos leben und später auf stark abfallender Straße via Purmamarca und Jujuy nach Salta, Ihrem heutigen Ziel. Sie werden am Busbahnhof empfangen und zum gewählten Hotel gefahren.

  • 08.Tag: Salta, Autoübernahme - Cafayate   

    Nach dem Frühstück sollten Sie zuerst einen kleinen Rundgang durch die Provinzhauptstadt, auf knapp 1.200m Höhe gelegen, machen. Die wichtigsten Gebäude, wie die Kathedrale und dem zum Museum umfunktionierten Rathaus, gruppieren sich um den imposanten Hauptplatz der Stadt dem „Plaza 9 de Julio“. Anschließend werden Sie im Hotel abgeholt und zum Flughafen gebracht wo Sie Ihren Mietwagen in Empfang nehmen. Von dort etwa 3-4 stündige Fahrt Richtung Süden nach Cafayate. Höhepunkt der heutigen Strecke ist sicherlich die Fahrt durch die „Quebrada de las Conchas“, wo im Zuge der Erdfaltung das Sedimentgestein in einer Weise gebrochen und gekippt wurde, dass eine völlig unwirkliche Landschaft entstanden ist. Planen Sie genügend Zeit für Fotostopps und Spaziergänge/Wanderungen mit ein. Am Nachmittag Ankunft im kleinen, gemütlichen Ort Cafayate, inmitten des höchst gelegenen Weinanbaugebiets der Welt gelegen.

    Fahrstrecke: ca. 190 km, Teerstraße

  • 09.Tag: Cafayate   

    Tag zur freien Verfügung in Cafayate um diesen netten Ort, seine Weinkeller und die schöne Umgebung in Ruhe kennen zu lernen. Durchaus lohnend könnte auch ein zweiter Ausflug in den südlichen Teil der gestern schon durchfahrenen Quebrada de las Conchas sein. Sie hätten diesen Teil der Schlucht dann am Nachmittag und am Morgen mit besten aber unterschiedlichen Lichtverhältnissen erlebt und Zeit für den einen oder anderen zusätzlichen Spaziergang.

  • 10.Tag: Cafayate - Cachi   

    Heute fahren Sie zunächst durch die „Quebrada de las Flechas“, deren bizarren Felsformationen oft wie Pfeilspitzen aussehen. Weiter geht es auf Schotterstraßen durch die Calchaqui-Täler über die typischen Indiodörfer Seclantas und Molinos in das am Fuß der schneebedeckten Andenkordillere gelegene Kolonialstädtchen Cachi, Ihrem heutigen Übernachtungsziel.

    Fahrstrecke: ca. 170 km, größtenteils Schotterstraße

  • 11.Tag: Cachi - Finca Valentina bei Salta   

    Durch nahezu vegetationslose mondähnliche Landschaft führt die heutige Strecke weiter vorbei am Nationalpark Los Cardones, dessen riesige Wälder aus Kandelaberkakteen bis zum Horizont reichen. Anschließend Fahrt über den Piedra de Molino Paß auf knapp 3.500 m Höhe und von dort auf kurvenreicher Strecke zurück Richtung Salta. Übernachtung auf der etwas außerhalb gelegenen Finca Valentina, einem kleinen Landgut mit einem komfortablen Gästehaus, dem „Casa de Campo“. Genießen Sie den Nachmittag in diesem ländlichen und stilvollen Ambiente. Es erwartet Sie ein schön angelegter Garten mit Pool, ein gutes Restaurant und Sie haben die Möglichkeit Spaziergänge oder einen Ausritt zu unternehmen. Übernachtung auf der Finca.

    Fahrstrecke: ca. 160 km, größtenteils Schotterstraße

  • 12.Tag: Finca Valentina - Purmamarca   

    Nach dem Frühstück Abfahrt Richtung Norden. Die Straße führt an Salta vorbei und dann auf der RN 9 über Vaqueros und La Caldera bis nach Jujuy. Diese kleine aber sehr schöne Nebenstraße wird auch „Cornisa“ genannt, da Sie sich in vielen Kurven durch den Regenwald windet. Sie werden etwas mehr Zeit benötigen als über die Hauptstraße aber es ist ein landschaftlicher lohnender „Umweg“. Von Jujuy aus folgen Sie der Hauptstraße weiter bis zu Ihrem heutigen Ziel, Purmamarca einem Indianerdorf mit seinem berühmten "Berg der sieben Farben".

    Fahrstrecke: via "Cornisa" ca. 180 km, Teerstraße (etwa 4 Std.,via Hauptstraße etwa 3 Std.)

  • 13.Tag: Purmamarca, Ausflug nach Tilcara und Humahuaca   

    Heute sollten Sie als erstes dem Cerro de los Siete Colores ("Berg der sieben Farben") einen Besuch abstatten. Das Wahrzeichen von Purmamarca ist eine Wand bunter Felsen hinter dem Dorf, die besonders in der frühen Morgensonne in herrlichem Licht erstrahlt. Anschließend empfiehlt sich die Fahrt durch die Humahuaca-Schlucht mit ihren in allen Spektralfarben leuchtenden Felswänden. En route lohnen auch der Besuch von Tilcara mit der präinkaischen Festungsanlage und das aus dem Jahre 1691 stammende, mit wunderschönen Malereien geschmückte Kirchlein von Uquia. Der Hauptort der Schlucht, das gänzlich indianisch geprägte Humahuaca, ist ebenfalls einen kurzen Besuch wert. Am Nachmittag Rückkehr nach Purmamarca und nochmalige Übernachtung.

    Fahrstrecke: ca. 150 km, Teerstraße

  • 14.Tag: Purmamarca - Salta – Buenos Aires   

    In südlicher Richtung führt Sie Ihr heutiger Weg zunächst bis San Salvador de Jujuy, eine geschäftige Provinzstadt mit nahezu 200.000 Einwohnern. Für die Strecke nach Salta empfehlen wir Ihnen, falls Sie es nicht schon gefahren sind, die Weiterfahrt auf der RN9, in diesem Abschnitt "Cornisa" genannt, die mit ihren über 500 Kurven fast beständig am Gebirgsrand entlangführt und besonders im Mittelteil durch eine grandiose Urwaldlandschaft führt, ein sehr außergewöhnliches Erlebnis in dieser ansonsten eher trockenen und kargen Gegend. Am frühen Nachmittag Ankunft in Salta, Abgabe des Autos am Flughafen und Flug nach Buenos Aires.

    Schade, die Reise neigt sich schon langsam dem Ende zu! Sie werden in Buenos Aires wieder empfangen, in Ihr zentral gelegenes Hotel gebracht und haben dann noch Gelegenheit, erste Bekanntschaft mit der „Tangometropole“ zu schließen.

    Fahrstrecke: ca. 190 km, Teerstraße

  • 15.Tag: Buenos Aires, Stadtbesichtigung   

    Heute unternehmen Sie eine Stadtrundfahrt durch die kosmopolitische und stark europäisch geprägte Metropole. Während der Rundfahrt über die prachtvollen Boulevards der Stadt besuchen Sie unter anderem den Hauptplatz "Plaza de Mayo" mit dem Regierungspalast "Casa Rosada", die Kathedrale, das farbenfrohe Künstlerviertel La Boca und das elegante Wohnviertel Recoleta mit dem weltbekannten Friedhof, auf dem Evita Peron begraben liegt. Der Rest des Tages steht für eigene Erkundungen zur Verfügung. Genießen Sie den Abend in einem der vielen Steakrestaurants der Metropole oder tauchen Sie ein in Welt des Tangos.

    AktivPlus: Anstatt der klassischen Stadtrundfahrt bieten wir Ihnen alternativ auch eine Stadtbesichtigung mit dem Fahrrad an. Weitere Bike-Touren (auch in Kombination mit einer Kajaktour in Tigre) planen wir auf Wunsch gerne zusätzlich, z.B. für den folgenden Tag, für Sie mit ein.

  • 16.Tag: Buenos Aires   

    Dieser Tag steht Ihnen für eigene Erkundigungen zur freien Verfügung. Gehen Sie zum Beispiel auf einen Bummel durch das angesagte Viertel Palermo, erkunden Sie das Tigre Delta am nördlichen Stadtrand oder machen Sie einen Ausflug mit der Schnellfähre über den Rio de la Plata nach Uruguay. Gerne planen wir heute auch eine der erwähnten Bike-Touren für Sie ein.

  • 14.Tag: Rückreise ab Buenos Aires   

    Der Vormittag steht Ihnen für letzte Besichtigungen oder Einkäufe zur Verfügung. Nachmittags endet diese Reise mit dem Transfer zum Flughafen, rechtzeitig zum Heimflug oder es beginnt mit einem unserer Anschlussprogramme ein weiterer spannender Abschnitt.

    Anschlussprogramm Wasserfälle von Iguazú und Rio de Janeiro
    Weiterreise in den sudtropischen Norden des Landes zu den spektakulären Wasserfällen von Iguazú und anschließend nach Rio. Dort wohnen Sie an der Copacabana und erkunden „die schönste Stadt der Welt“, siehe unten.

  • Anschlussprogramm Wasserfälle von Iguazú und Rio de Janeiro   

    17.Tag: Buenos Aires – Puerto Iguazú, Besuch brasilianische Seite der Wasserfälle
    Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen, rechtzeitig zum Flug nach Puerto Iguazú. Nach der Ankunft Begrüßung und Transfer zum Hotel auf der argentinischen Seite.
    Am Nachmittag unternehmen Sie einen Ausflug auf die brasilianische Seite der Fälle, wo Sie den besten Gesamtüberblick haben.

    18.Tag: Puerto Iguazú, Besuch argentinische Seite der Wasserfälle
    Heute besuchen Sie die argentinische Seite der Fälle. Während dieser ausführlichen Tour erkunden Sie den Iguazú-Nationalpark und haben die Möglichkeit auf Holzstegen sehr nahe an einzelne Wasserfälle heranzukommen. Am Nachmittag sind Sie zurück im Hotel, wo Sie nochmals übernachten werden.

    19.Tag: Puerto Iguazú – Foz do Iguaçu – Rio de Janeiro (Brasilien)
    Rechtzeitig zum Weiterflug Transfer zum Flughafen auf der brasilianischen Seite und Flug nach Rio de Janeiro. Dort Ankunft und Begrüßung durch einen Mitarbeiter unserer örtlichen Agentur. Im Anschluss werden Sie in Ihr gewähltes Hotel im Stadtteil Copacabana gebracht. Der Rest des Tages steht zu Ihrer freien Verfügung.

    20.Tag: Rio de Janeiro, Stadtbesichtigung
    Während einer großen ganztägigen Stadtrundfahrt durch die "schönste Stadt der Welt" lernen Sie alle Höhepunkte dieser faszinierenden Stadt kennen. Sie besuchen die berühmtesten Strände Rios, die historische Altstadt und den Zuckerhut, von dem sich ein großartiger Blick auf die Stadt und deren einzigartige Lage an der Guanabará-Bucht bietet. Durch den Tijuca-Regenwald führt die anschließende Strecke zum Corcovado. Eine Zahnradbahn bringt Sie auf den Gipfel diese markanten Berges, gekrönt mit dem Wahrzeichen Rios, der Christusstatue. Auch von hier genießen Sie einzigartige Ausblicke auf die Stadt, die Strände und das Meer. Am Nachmittag sind Sie wieder zurück im Hotel.

    21.Tag: Rio de Janeiro
    Dieser Tag ist zu Ihrer freien Verfügung, um einen der weltberühmten Strände zu genießen, die Altstadt rund um das Aquädukt und die (neue) Kathedrale zu besichtigen, im Botanischen Garten Ruhe zu finden oder einfach den lebenslustigen Cariocas nachzusehen. Oder möchten Sie Rio „ganz privat“ oder das bekannte Maracana Stadium für sich entdecken? Dann hätten wir genau das richtige für Sie, bitte fragen Sie uns bei Interesse.

    22.Tag: Rückreise ab Rio de Janerio
    Je nach gebuchtem Flug werden Sie rechtzeitig zum Flughafen gebracht. Dort Ende des Programms, Heimflug oder Verlängerung nach Wunsch z.B. ins Tierparadies Pantal, nach Salvador de Bahia, nach Manaus am Amazonas oder oder oder. Brasilien hätte noch vieles zu bieten.

Leistungen

  • Eingeschlossene Leistungen
    • Nationale Flüge wie erwähnt
    • Übernachtungen in den gewählten Hotels/Lodges
    • Tägliches Frühstück bei der Rundreise sowie
      M=Mittagessen
    • Alle notwendigen Transfers
    • Ausflüge gemäß Programm
    • Mietauto inklusive aller km, Steuern und CDW-Versicherung (siehe auch „Wichtige Hinweise zu Ihrem Mietwagen“)
    • Sicherungsschein gemäß Reisegesetz

    Nicht im Preis eingeschlossen

    • Internationale Flüge
    • Nicht erwähnte Mahlzeiten und sonstige Leistungen
    • Benzin, Kaution, lokale Steuern und ggf. Zusatzversicherungen für das Fahrzeug
    • Etwaige Straßen-, oder Parkgebühren sowie Strafzettel
    • Reiseversicherungen
    • Persönliche Ausgaben, Trinkgelder
  • Hinweise zu den Flügen

    Bei dieser Reise sind die notwendigen Inlandsflüge mit eingeplant.
    Die weiteren benötigten Flüge (Europa - Santiago de Chile // Buenos Aires bzw. Rio de Janeiro - Europa) sind nicht im Preis eingeschlossen. Anreise in eigener Regie oder zusätzlich über uns.

    Gerne machen wir Ihnen auf Wunsch auch ein Angebot für passende Flüge zu Ihrer Reise ab Deutschland oder ab anderen europäischen Flughäfen. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage, unser Angebot mit tagesaktuellen Preisen folgt schnellstmöglich.

  • Ihre Hotels bei dieser Reise

    Bei dieser Reise können Sie aus zwei unterschiedlichen Hotelkategorien wählen:

    • Bei den Hotels der Kategorie "Standard" (STD) handelt es sich meist um Häuser der einfachen Mittelklasse (2* bis 3*), wo möglich klein, persönlich geführt und gut gelegen.
    • Bei der Hotelkategorie "Superior" (SUP) wohnen Sie - wo verfügbar - in besonders empfehlenswerten und komfortablen Hotels/Lodges der gehobenen Mittelklasse (3* bis 4*).

    Eingeschlossene Hotels (in Klammern Hotels „Superior")

    • Santiago, Hotel Casa de Todos Boutique (Hotel Fundador)
    • San Pedro, Hotel La Casa de Don Tomas (Hotel Altiplanico San Pedro)
    • Salta, Hotel La Candela (Hotel Solar de la Plaza)
    • Cafayate, Hotel Killa (Weingut Viñas de Cafayate)
    • Cachi, Hotel El Cortijo (Hotel La Merced del Alto)
    • Bei Salta, Finca Valentina (gleiches Hotel, hochwertigere Zimmerkategorie)
    • Purmamarca, Casa de Adobe (El Manantial del Silencio)
    • Buenos Aires, Hotel Cyan Recoleta (Hotel NH Lancaster)

    Beim Anschlussprogramm Wasserfälle von Iguazú und Rio de Janeiro zusätzloich

    • Iguazú, Posada la Sorgente (Hotel Loi Suites Iguazú)
    • Rio de Janeiro, Hotel Augustos Copa (Hotel Portobay Rio)

    Alle Hotels vorbehaltlich Verfügbarkeit/Änderung.

  • Wichtige Hinweise zu Ihren Transfers und Ausflügen

    Bei dieser Reise werden Sie von wechselnder, lokaler Reiseleitung betreut.

    Individualreise "Gruppe": Preis pro Person mit Ausflügen im Bus mit internationalem Teilnehmerkreis mit englisch- bzw. zum Teil zweisprachiger Reiseleitung (englisch und spanisch). Ideal für alle, die terminlich flexibel und preiswerter reisen möchten. Wo möglich, haben wir Ausflüge in kleinen Gruppen für Sie eingeplant. In der Atacama-Wüste sind es z.B. max. 10, in Buenos Aires und Iguazú max. 12 Personen.

    Transfers sind an allen Orten gemäß Reiseverlauf eingeschlossen.

    Beim Ankunftstransfer in Santiago werden Sie von einem deutschsprechenden Reiseleiter begleitet, der Ihnen für erste Fragen und weitere Informationen zur Verfügung steht.

    Die Busfahrt von San Pedro nach Salta ist immer im Linienbus ohne Reiseleitung. In San Pedro werden Sie zur Busstation gebracht und in Salta wieder abgeholt und zum Hotel gefahren.

    Sie werden durchgehend von unseren lokalen Partneragenturen in Chile und Argentinien sowie ggf. in Brasilien betreut, die für Sie alle gebuchten Leistungen koordinieren.

    Diese Reiseart bieten wir seit vielen Jahren erfolgreich an - sie bieten ein Maximum an Flexibilität, ohne dass Sie auf Betreuung oder Reiseleitung vor Ort verzichten müssen.

    Ihre persönliche Gruppenreise: Gerne organisieren wir diese - oder ähnliche Reisen - auch für kleinere und größere Gruppen zu Ihrem Wunschtermin. Auf Anfrage erhalten Sie ein entsprechendes Angebot.

  • Wichtige Hinweise zu Ihren Mietautos

    Eingeschlossen sind Mietautos der Firma HERTZ für den erwähnten Zeitraum ab/bis Salta Flughafen. Folgende Typen sind vorgesehen:

    • bei 2 Personen Typ 1: Gruppe H / 4x2 PKW Chevrolet Prisma o.ä.
    • bei 2 Personen Typ 2: Gruppe N / 4x2 SUV Chevrolet Tracker o.ä.
    • bei 4 Personen: Gruppe N / 4x2 SUV Chevrolet Tracker o.ä. (kompakter Kofferraum) oder Gruppe I/M 4x2 Minivan Chevrolet Spin o.ä. (Platz für mehr Gepäck)

    Argentinien, Hertz Rent a Car - Im Preis eingeschlossen
    Inklusive aller km, Steuern (lokale Steuer zahlbar vor Ort, siehe unten), CDW-Versicherung mit Selbstbehalt, ggf. Einweggebühr sowie Zusatzversicherung zur Erstattung des Selbstbehaltes und Aufstockung der Haftpflichtversicherung auf 2 Mio. Euro, siehe unten.

    Die angegebenen Fahrzeugtypen sind beispielhaft.
    Die aufgeführte Anzahl der Miettage gelten im 24-Stunden Takt, d.h. die Abgabe muss spätestens in etwa zur gleichen Uhrzeit wie die Übernahme erfolgen.

    Argentinien, Hertz Rent a Car - Versicherungsbedingungen

    • Selbstbehalte bei der CDW-Versicherung für Fahrzeuge der Gruppen H von bis zu ca. 1.700,- Euro pro Schadensfall bzw. ca. 3.500,- Euro bei Überschlag. Für Fahrzeuge der Gruppen I/M und N gilt ein Selbstbehalt von bis zu ca. 2.500,- Euro pro Schadensfall bzw. ca. 4.800,- Euro bei einem Überschlag. Weitere Details hierzu siehe unten bei „Zusatzversicherung“.
    • Eingeschlossen ist eine Haftpflichtversicherung (PLI) des Vermieters bis ca. 110.000,- Euro (ARS 10 Mio.). Details siehe unten bei „Zusatzversicherung“.
    • Bitte beachten Sie auch die ausführlichen Mietwagenbedingungen

    Eingeschlossene Zusatzversicherungen für EU Bürger:
    Vollkaskoschutz mit Erstattung der genannten Selbstbeteiligung bei Unfall/Diebstahl sowie Erstattung für in Rechnung gestellte Schäden am Unterboden, Reifen, Dach und den Windschutzscheiben / Außenspiegel bis 5.000,- Euro für Fahrzeuge der Gruppe H bzw. bis 8.000,- Euro für Gruppen I/M und N.
    Zusatzhaftpflichtversicherung von 2 Mio. Euro für den Fall, dass die Deckungssumme des Vermieters bei einem Haftpflichtschaden nicht ausreicht.
    Diese Versicherung gilt nur für Personen mit Wohnsitz in der EU.

    Zusatzversicherungen für nicht EU Bürger
    Da die Deckungssumme für Haftpflichtschäden bei diesen Mietautos nur ca. 195.000,- Euro beträgt und Sie Selbstbehalte bei der Vollkaskoversicherung haben, empfehlen wir Ihnen den Abschluss entsprechender Zusatzversicherungen bei einer Versicherung Ihrer Wahl

    Zahlbar vor Ort:
    Neben den bereits eingeschlossenen Steuern, fallen zusätzliche lokale Steuern seitens der Provinzen in Argentinien an. Diese werden vor Ort bei der Autoabgabe abgerechnet und betragen, je nach Provinz etwas unterschiedlich, bis zu 1,5% der Mietkosten. Die Höhe dieser zusätzlichen Steuer für Ihre Reise finden Sie unter „Weitere wichtige Hinweise zu Ihrer Reise“.

    Gut zu wissen:
    Zu Ihrer Sicherheit und um die Reise möglichst angenehm für Sie zu gestalten, werden die Mietautos über unsere Partneragenturen vor Ort für Sie gebucht. Die Agenturen stehen Ihnen jederzeit mit Rat und Tat zur Seite, auch mit englischsprechendem Personal.

  • Weitere wichtige Hinweise zu Ihrer Reise

    Zahlbar vor Ort: Lokale Steuern für das Mietauto in Salta (je nach Autotyp bis zu US$ 11,- pro Auto) die Ihrer Kreditkarte durch den Vermieter HERTZ belastet werden.
    Alle Preise vorbehaltlich Änderung und zahlbar in Landeswährung.

    Gäste der Hotelkategorie "Superior" übernachten in Cafayate in einem Weinhotel. Das kleine Weingut mit Hotelbetrieb „Viñas de Cafayate“ liegt etwas außerhalb der Stadt am Fuße des Berges San Isidro inmitten von Weinbergen.

    Die Strecken der Auto/Hotel-Reise ab/bis Salta (siehe unsere Routenvorschläge) führen teilweise über offizielle Schotterstraßen und dürfen auch mit 4x2 Fahrzeugen genutzt werden. Weitere ungeteerte Straßen, vor allem kleinere Nebenstrecken, dürfen ggf. nicht mit den eingeplanten Autos befahren werden. Wir empfehlen dies mit dem Autovermieter bei der Autoübernahme abzusprechen.

    Sie überqueren bei dieser Reise einen sehr hohen Andenpass im komfortablen Linienbus.
    Am Paso Jama (ca. 4.400m) kann es von Dezember bis Februar zu Niederschlägen und damit auch zu Schneefällen kommen. Bei extremen Witterungsbedingungen kann eine kurzzeitige Sperrung des Passes nicht ausgeschlossen werden. In den anderen Monaten ist es meist trocken und wolkenfrei. Wir empfehlen diese Reise daher in den Monaten März/April bis Oktober/November.

    Auf den Inlandsflügen in Argentinien ist bei Aerolineas Argentinas nur ein Gepäckstück mit max. 15 kg Freigepäck eingeschlossen. Falls Ihr Gepäck 16-23 kg wiegt, werden pro Flug derzeit ARS 1.450,- (derzeit etwa € 14,-) am Flughafen berechnet, für ein zweites Gepäckstück (bis 15 kg) fallen pro Flug derzeit ARS 2.500,- am Flughafen an (derzeit etwa € 23,-). Das 2.Gepäckstück kann mit Preisvorteil auch bis drei Stunden vor Abflug über die Internetseite der Airline gebucht werden.
    Alle Preise vorbehaltlich Änderung und zahlbar in Landeswährung.

    Für einen evtl. Besuch von Brasilien empfehlen wir eine ärztliche Beratung bezüglich einer Gelbfieberimpfung, da sich die Gelbfieberübertragungsgebiete nun über weite Teile des Landes, auch bis Ostküste, erstrecken können.

Preise

Hier finden Sie unsere aktuelle Preisliste. Abhängig von Teilnehmerzahl, Reiseart, Buchung inkl. Flug/ohne Flug und Hotelkategorie (sofern diese Optionen bestehen) haben wir für Sie mehrere Varianten kalkuliert.

 PDF-Preisliste ansehen | drucken

Verlängerungen & Tipps

  • Gerne passen wir die Reise noch persönlich für Sie an   

    Als mögliche Verlängerungen empfehlen wir:

    • San Pedro, Zusatztag mit Wanderung auf den Cerro Toco (5.600m). Falls Sie eine interessante Herausforderung in der Atacama Wüste suchen – diese Tour ist perfekt dafür. Der Ausflug führt Sie von San Pedro de Atacama aus zu dem beeindruckenden 5.616m hohen Vulkan Cerro Toco. Er liegt im östlichen Teil der Wüste, südlich der Grenze zwischen Bolivien und Chile und bietet fantastische Panoramablicke. Die Wanderung beginnt auf einer Höhe von 5.200m und führt Sie zu besonders schönen Aussichtspunkten mit Blick auf das Chajnator Plateau sowie die Vulkane Licancabur und Jurques. Sie können auch das ALMA Observatorium aus der Ferne sehen und Teile von Chile, Argentinien und Bolivien gleichzeitig! Gegen Spätnachmittag sind Sie wieder zurück im Hotel. Neben der Reiseleitung und dem Transport ist auch ein Snack/Picknick sowie Wanderstöcke und – für den Fall der Fälle – Sauerstoff mit eingeschlossen. Die Wanderung ist technisch nicht besonders schwierig, jedoch macht die Höhe diese Tour zu einem anspruchsvollen Erlebnis.
    • Es gibt einige besonders schöne Flecken auf dieser Erde, dazu zählt auch das Pantanal im Westen Brasiliens. Mit mehr als 200'000km² ist es das größte Schwemmland unseres Planeten mit einer unvorstellbaren Vielfalt und Fülle an Pflanzen, Säugetieren, Reptilien und Vögeln. Der größte und auch schönste Teil befindet sich im Pantanal-Sul, das von Campo Grande aus leicht zu erreichen ist. Gerne planen wir auch dieses besondere Naturerlebnis noch für Sie mit ein, idealerweise in der besten Reisezeit von Juli bis Oktober.
    • Wer auch noch Zeit hat um zusätzlich dem Süden Argentiniens einen Besuch abzustatten, dem empfehlen wir am Ende ab Buenos Aires noch den ersten Teil unserer patagonischen Reise Best of Argentina.

    Tipps:

    • AktivPlus: Gerne planen wir diese Reise für Sie auch mit einer oder mehreren der im Reiseverlauf erwähnten Aktivtouren - bitte fragen Sie uns bei Interesse.
    • Gerne planen wir für Sie in Rio auch eine Stadtrundfahrt der etwas anderen Art. Sie werden ebenfalls von einem Reiseleiter begleitet, fahren auch auf den Zuckerhut und den Cocovado, machen die Tour aber mit Taxis und öffentlichen Bussen, also auch mit mehr Kontakt zu den „Cariocas“, den Einwohner Rios.
R+V Versicherungen

Ihre Reise und der Reisepreis sind zu 100% abgesichert.
Mit uns reisen Sie sicher hin und auch wieder zurück. Garantiert.